eCargo-Trikes für städtischen Transport

  • Klimaschutzprojekt-7819-1.jpg

    Ein eCargo-Trike unterwegs im städtischen Verkehr. Foto: Simon Friedrich Kugi

  • Klimaschutzprojekt-7819-2.jpg

    Schneller geht’s: Dank der Benutzung des Fahrradstreifens steht das eCargo-Trike nicht im Stau. Foto: Simon Friedrich Kugi

  • Klimaschutzprojekt-7819-3.jpg

    Weniger Platz – mehr Raum zum Leben: eCargo-Trikes and Bikes erhöhen die Lebensqualität in Städten.

Sie sind Unternehmer/in oder eine Organisation und möchten etwas für eine nachhaltige Zukunft tun? Das myclimate-Förderprogramm unterstützt Betriebe, die Elektro-Cargo-Trikes und -Bikes für den Warentransport einsetzen möchten. Ziel ist die Verlagerung des innerstädtischen Warentransports von fossil betriebenen Kleintransportern auf mit erneuerbarem Strom betriebene Lastenräder.

Jetzt anmelden

Das Programm von myclimate fördert die Verbreitung von eCargo-Bikes – auch Elektro-Transportvelos oder -Lastenräder genannt – für den Warentransport im innerstädtischen Verkehr und trägt so zu weniger Abgasen und Lärm, besserer Luft und mehr Platz auf den Strassen bei. So können CO2- und weitere Schadstoffemissionen reduziert und volle Strassen entlastet werden. Besitzer eines eCargo-Bikes profitieren im Rahmen des myclimate Programms von einer jährlichen Abgeltung aus dem Verkauf der CO2-Bescheinigungen, wodurch ein Teil der Anschaffungskosten gedeckt werden kann. Dies ermöglicht eine stetige Vergrösserung der Fahrradflotte und garantiert, dass sich das nachhaltige Verkehrskonzept auch langfristig durchsetzen kann. 

Die eCargo-Bikes werden von den teilnehmenden Unternehmen erworben und betrieben. Die Teilnehmer des Programms tragen nicht nur zu wichtigen Emissionseinsparungen bei, sondern übernehmen auch eine wichtige Vorreiterrolle in der Umsetzung innovativer City-Logistik-Konzepte. Diese sind dringend notwendig, um auch in Zukunft eine hohe Lebensqualität in Städten zu gewährleisten. 

Aufnahmekriterien

Das Programm steht allen Unternehmen offen, welche ein mit erneuerbarem Strom betriebenes Cargo-Trike oder Cargo-Bike nutzen wollen.

Sämtliche Elektro-Lastenräder müssen vor dem Kauf vom teilnehmenden Unternehmen bei myclimate mit einem Anmeldeformular registriert werden. Dabei überprüft myclimate, ob folgende Aufnahmekriterien erfüllt sind:

  • Der Warentransport, und somit die CO2-Emissions-Reduktionen, findet in der Schweiz statt.
  • Die Lastenfahrräder sind noch nicht in Betrieb. Sie wurden noch nicht bestellt.
  • Die Lastenfahrräder sind durch die Behörden zugelassen und verfügen über eine Nutzlast von mindestens 80kg.
  • Der Antrieb erfolgt durch Muskelkraft, unterstützt mit Elektro-Motor.
  • Der Hauptzweck des Transportvelos ist der Warentransport.
  • Die Batterien der Lastenfahrräder werden ausschliesslich mit erneuerbarem Strom aufgeladen.
  • Sämtliche Rechte für Emissionsreduktionen gehören myclimate. 
  • Die Firma ist nicht ein von der CO2-Abgabe befreites Unternehmen.
  • Es besteht die Bereitschaft, an einem Monitoring teilzunehmen.
  • Das Unternehmen deklariert anderweitige Fördergelder von Bund, Kanton oder Gemeinde.

Melden Sie sich an!

Senden Sie uns noch heute das ausgefüllte Anmeldeformular oder rufen Sie uns an für detaillierte Fragen!

Kontakt

Stiftung myclimate, Julia Roth, Tel. +41 44 500 43 50, E-Mail

Haben Sie gewusst …?

Dank der Teilnahme am Förderprogramm für Elektro-Lastenräder…

  • Erhalten Sie einen Beitrag an Ihre Investitionskosten.
  • Entscheiden Sie sich für eine sehr kostengünstige Alternative zum Auto oder Kleintransporter.
  • Spart Ihr Lastenrad im Vergleich zu herkömmlichen Transportmitteln jährlich 4 – 10 t CO2 ein.
  • Fährt Ihr Betrieb abgas-, lärm- und staufrei.
  • Sind Ihre Waren schneller am Ziel, da ein Lastenrad den Velostreifen benutzen darf.
  • Setzen Sie sich für das Klima und eine nachhaltige Zukunft ein.
  • Tragen Sie zu einem nachhaltigen Verkehr auf städtischen Strassen bei. 
Du bist ineCargo-Trikes für städtischen Transport