450 Energie- und Klimapioniere feiern mit Bertrand Piccard

1. Dezember 2016

450 Kinder und Jugendliche strömten zum grossen Abschlussfest der Initiative «Energie- und Klimapioniere in die Umwelt Arena Spreitenbach. Aus der gesamten Deutschschweiz waren Schulklassen angereist, um ihr Engagement für den Klimaschutz und effizienten Umgang mit Energie aus dem vergangenen Schuljahr Revue passieren zu lassen. Als Dankeschön für ihren Einsatz lernten die 7- bis 16-jährigen Schulkinder ihr grosses Vorbild Bertrand Piccard kennen.

Energie; Klimapioniere; Bertrand Piccard; Solar Impulse; Knackeboul; EnergieSchweiz

Bertrand Piccard und Moderator Knackeboul feiern mit den Energie- und Klimapionieren

Der Projektpate und Solar Impulse-Pilot wurde vom Publikum wie ein Popstar empfangen. Auf der Bühne ehrte er die Schülerinnen und Schüler persönlich für ihren Einsatz. «Ihr seid wie wir Piloten. Ihr habt euer ganzes Leben vor euch, mit allen Schwierigkeiten zu überwinden. Aber ihr könnt alle eure Träume auch erreichen, wenn ihr daran glaubt. „Unmöglich“ gibt es nur im Kopf, nicht in der Realität», appellierte Bertrand Piccard dabei an den Pioniergeist der Energie- und Klimapioniere 2016. Diese nutzten anschliessend die Gelegenheit und stellten Bertrand Piccard viele Fragen zu seiner in diesem Jahr vollendeten Weltumrundung.

Auszeichnung von Leuchtturmprojekten

Erstmals wurden am diesjährigen Energie- und Klimafest Projekte besonders hervorgehoben, die sich durch ihre Originalität, Breitenwirkung und kreative Umsetzung auszeichnen. Im Rahmen des Projekts "Energieversprechen" hat Natalie Milsom mit ihrer Klasse der Primarschule Kirchplatz aus Wil/SG über 100 Versprechen zum Energiesparen von Prominenten aus Kultur, Politik und Sport wie Olympiamedaillengewinnerin Giulia Steingruber gesammelt. Die 5./6. Klasse aus dem Schulhaus Kandermatte aus Thierachern/BE um Lehrerin Sabrina Bürgisser hat gar einen Informationsfilm mit Tipps zur Steigerung der Energieeffizienz, Recycling und Wassersparen gedreht. Die förderPLUS-Gruppe des Schulkreises Rickenbach/SZ erstellte im Projekt "EKP leicht gemacht" unter der Leitung von Marietheres Purtschert unter anderem eine Klimabroschüre und organisierte ihr eigenes Energie- und Klimafest.

Bildergallerie auf Facebook

Das Jahr 2016 war ein neues Rekordjahr für die Initiative. In der gesamten Schweiz haben rund 450 Schulklassen eigene Projekte zum Klimaschutz und zur rationellen Energienutzung umge-setzt. In einer Slideshow wurden diese Projekte zusammengefasst und separat vorgestellt. Die Energie- und Klimapioniere aus der Romandie, dem Tessin und Deutschland freuen sich noch auf ihre eigenen Feste, welche in den kommenden Wochen stattfinden werden. Freestylekünstler Knackeboul sorgte als Moderator mit kurzen Einwürfen immer wieder für die passende Auflockerung und mit einem 15-minütigen Gig samt Mannequinchallenge für einen emotionalen Abschluss des Festes. 

«Energie- und Klimapioniere» ist eine Initiative von Swisscom sowie den Partnern Solar Impulse, EnergieSchweiz und der Klimaschutzorganisation myclimate. 

Du bist inDetail