CO2-Kompensation für Schiffsreisen – Hotelplan Suisse an Bord

30. Juli 2015

myclimate hat 2014 das Portfolio an frei zugänglichen CO2-Rechnern um eine Variante für Schiffsreisen ergänzt. Auch weil die schon integrierten Flugrechner sehr gut angenommen werden, integriert Hotelplan Suisse diesen nun im eigenen Buchungssystem.

Hotelplan Suisse, Kreuzfahrten, CO2-Emissionen Kreuzfahrten und Schifffahrt, freiwillige Kompensation

Hotelplan Suisse verbindet eine langjährige Erfolgsgeschichte beim Klimaschutz mit myclimate. Jetzt lanciert der grösste Schweizer Reiseanbieter einen Rechner auch für Schiffsreisen. "Es freut uns, dass Hotelplan Suisse nach der erfolgreichen Einbindung von CO2-Kompensationen für Flugreisen im Verkaufsprozess nun auch klimaneutrale Schiffsreisen anbietet", sagt René Estermann, Geschäftsführer der Stiftung myclimate. Gäste können ihren Klimaschutzbeitrag auf freiwilliger Basis in einer Hotelplan- oder Travelhouse-Filiale sowie in einer Globus Reisen Lounge oder online unter hotelplan-suisse.myclimate.org buchen. Die CO2-Emissionen der Schiffsreise können vollumfänglich oder auch nur zu einem bestimmten Betrag kompensiert werden.

Der CO2-Rechner für Kreuzfahrten wurde von den myclimate Experten im Bereich Beratung und Lösungen entwickelt und fusst auf einer umfangreichen wissenschaftlichen Studie zu dem Thema. Massgebend für die Berechnung der Klimabelastung durch eine Schiffsreise sind die Komponenten Grösse des Kreuzfahrtschiffs, Dauer der Kreuzfahrt, Kabinentyp und Kabinenbelegung.

Kreuzfahrten erfreuen sich seit Jahren grosser Beliebtheit mit steigender Tendenz. Die CO2-Emissionen der Schifffahrt (inklusive Frachtverkehr) sind bisher eher unterschätzt worden. Sie betragen jährlich heute weltweit rund 1 Milliarde Tonnen CO2 (ca. 3-4% der weltweiten CO2-Emissionen) und sind fast doppelt so hoch wie die CO2-Emissionen der Flugzeugindustrie (gemäss Guardian, UN, auf deutsch bei der Greenpeace Redaktion 2008). Die Berechnung der CO2-Emissionen für Kreuzfahrtbenutzer ist daher nicht nur für die Passagiere interessant, sondern kann durchaus auch für Unternehmen und Wissenschaft im Sinne einer erfolgreichen Klimastrategie relevant sein.

Du bist inDetail