Die Schweizer Jugendherbergen gewinnen ZKB Nachhaltigkeitspreis

27. Januar 2011

Die Schweizer Jugendherbergen gewinnen ZKB Nachhaltigkeitspreis

Am 17. Januar konnte die Geschäftsleitung der Schweizer Jugendherbergen – Partner von myclimate – den ZKB Nachhaltigkeitspreis in Empfang nehmen.

Erstmals gewann ein touristischer Betrieb den mit 70'000 Franken dotierten Preis. In der Laudatio unterstrich Urs Oberholzer, Präsident des Bankrates der ZKB, die Jugendherbergen hätten die Nachhaltigkeit als unternehmerische Herausforderung erkannt und als Chance ergriffen. Die Umsetzung sei in den letzten Jahren konsequent und schrittweise erfolgt. Zur Beurteilung der Nachhaltigkeitsleistung berücksichtigte die Jury wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Aspekte gleichwertig.

Nach dem Milestone (Schweizer Tourismuspreis) für die Nachhaltigkeitsstrategie, dem Hans E. Moppert Preis, dem myclimate Award und dem Award für Marketing & Architektur in Green Technology ist der Preis der ZKB bereits der fünfte Preis für die Nachhaltigkeitsstrategie der Schweizer Jugendherbergen.

Seit 2008 haben die Gäste der Schweizer Jugendherbergen die Möglichkeit ihre Emissionen, die durch die Übernachtungen ausgelöst werden, für einen Betrag von 50 Rappen pro Logiernacht mit myclimate zu kompensieren. Im Jahr 2010 waren 63.9 Prozent aller Naechte klimaneutral!

Mit den Beiträgen aus dem gebildeten Fonds für Klimaprojekte wurde bis Ende 2008 ein Projekt in Indien unterstützt. Im Jahr 2009 wurde ein Projekt für Solarkocher in Madagaskar unterstützt und derzeit werden die Kompensationsbeiträge für das Projekt "Effiziente Kocher in Peru" eingesetzt.

Weiter konnten mit den Beträgen flächendeckende Verbesserungen zur Reduktion des Wasserverbrauchs in den Schweizer Jugendherbergen sowie die Sonnenkollektoren der Jugendherberge Scuol und die Photovoltaikanlage der Jugendherberge St. Moritz finanziert werden.

Du bist inDetail