Ein Mahner für myclimate – Fatih Birol neu im Patronatskomittee

16. September 2015

Er ist bekannt für scharfe Analysen und deutliche Worte. Dr. Fatih Birol, Vorsteher der internationalen Energieagentur, reiht sich in die Riege der prominenten Unterstützer von myclimate um Muhammed Yunus, Ernst Ulrich von Weizsäcker oder Doris Leuthard ein.

Fatih Birol, Patronatskomittee, IEA

Seit September steht der türkische Ökonom Dr. Fatih Birol der Internationalen Energieagentur IEA vor. Als jahrelanger Chefökonom der IEA folgte er Maria van der Hoeven auf den Posten des Exekutivdirektors. Beinah zeitgleich tritt Fatih Birol auch dem myclimate Patronatskomittee bei und unterstützt die Klimaschutzstiftung ideell.

Fatih Birol wird nicht müde auf die Dringlichkeit von Massnahmen für eine klimabewusste Weltökonomie hinzuweisen. Kurz nach seinem Antritt als IAE Exekutivdirektor fand er in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung deutliche Worte: „Der Klimawandel bedeutet eine Bedrohung für unser aller Leben… Wir müssen das Energiesystem in absehbarer Zeit dekarbonisieren." Der Faktor Zeit spielt für Birol eine entscheidende Rolle, weshalb er myclimates Ansatz, sofort und pragmatisch etwas für den Klimaschutz zu tun, ausdrücklich begrüsst.

Das myclimate Patronatskomittee ist eine Ansammlung bekannter Persönlichkeiten, die die Arbeit der Stiftung ideell unterstützen und Massnahmen für den Klimaschutz fordern. U.a. leihen der Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammed Yunus, der ehemalige Direktor des WWF Dr. Claude Marti, Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker oder die Bundesrätin und Vorsteherin des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) Doris Leuthard myclimate ihre Stimme.

 

 

Du bist inDetail