Frischer Wind bei myclimate

28. August 2014

Kommen und Gehen. myclimate freut sich über zwei neue Teammitglieder. Lernen Sie unsere myclimate „Rookies“ Martin Lehmann (Carbon Management Services) und Florian Raess (Administration) kennen!

Stellen bei myclimate, Carbon Management Services, Florian Raess, Martin Lehmann

Neu bei myclimate: Martin Lehmann und Florian Raess

Florian Raess bringt seit August Schwung in unsere Admin-Abteilung. Mit Martin Lehmann konnte myclimate eine Verstärkung für die Abteilung Carbon Management Services an Land ziehen.

Florian Raess tritt in kleine, aber dennoch grosse Fussstapfen. Als Projektleiter Administration beerbt er unsere langjährige Mitarbeiterin Dikey Ghung, die uns leider für ein Studium in Richtung London verlassen hat. Florian Rässe blickt auf eine kaufmännische Lehre in einem Druckereibetrieb zurück, wo er auch seine ersten beruflichen Erfahrungen sammelte. Nach verschiedenen, weiteren Stationen wirkte er zuletzt für fünf Jahre als kaufmännischer Sachbearbeiter bei der Schliesstechnik Zürich GmbH. Dass sein Schritt zu myclimate eine Herzensangelegenheit ist, betont Florian: „Ich freue mich darauf, mit Engagement für einen Sinn gebenden Arbeitgeber mit einem sehr menschlichen und motivierten Team zu arbeiten."

Martin Lehmann ist ein ausgewiesener Spezialist im Bereich Ressourcen. Er stösst vom Verein World Resources Forum (WRF) zu myclimate. Beim WRF organisierte er die alljährlich stattfindenden internationalen Konferenzen ebenso wie er verschiedene international ausgerichtete Kommunikationsprojekte betreute. Vorher sammelte er als Projektmanager in der Gruppe „Ökobilanzen und Modellierung“ fast zehn Jahre Erfahrung bei der Empa, der Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt. Martin Lehmann hat Geografie und Umweltwissenschaften an den Universitäten Zürich und Turku (Finnland) studiert und fünf Jahre in Finnland gelebt und gearbeitet. Auch Martin freut sich (natürlich): „weil ich mich hier konkret für den Ressourcen- und Klimaschutz einsetzen kann, und mir die globale Dimension der Umweltfragen tagtäglich vor Augen geführt wird.“

Willkommen an Bord, Florian und Martin!

Du bist inDetail