Hot Stuff Climate Net erhält Post von Bundesrätin Leuthard

25. Oktober 2012

Das internationale Netzwerk für junge Klimaschützer erhält Lob von der Schweizer Umweltministerin.

Hot Stuff Climate Net erhält Post von Bundesrätin Leuthard

Lehrpersonen und Klassen, die im myclimate-Projekt Hot Stuff Climate Net aktiv sind, haben diese Tage von Doris Leuthard die folgenden Zeilen erhalten: „Für mich ist es inspirierend zu sehen, mit wie viel Energie Sie sich für das Klima und unsere Umwelt einsetzen. Es wäre grossartig, wenn sich mehr Menschen von Ihrem Engagement mitreissen lassen würden. Weiter so! Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft viel Erfolg und alles Gute. Freundliche Grüsse, Doris Leuthard, Bundesrätin".

Hot Stuff Climate Net ist ein globales Netzwerk für junge Klimamacher. Seit 2009 haben tausende von Schülerinnen und Schülern aus 12 Ländern ihre Projekte umgesetzt und über Hot Stuff Climate Net geteilt – sei es via Skype, Briefpost, Facebook oder Blog. Das Netzwerk ist eine Plattform, auf der Ideen rund um den Klimawandel ausgetauscht werden.

Du bist inDetail