IMPACT WORLD 2017 – Konferenz zu den realen Kosten des Klimawandels, klimaneutral mit myclimate

27. Oktober 2017

myclimate Deutschland hat die Emissionen, die während der Klimakonferenz IMPACTS WORLD 2017 entstanden sind, berechnet und durch das Klimaschutzprojekt "Mit Energiespar- und Solarkochern zurück zur grünen Insel" auf Madagaskar kompensiert.

PIK; IMPACTS WORLD 2017; myclimate Deutschland; Professor Hans Joachim Schellnhuber

Die myclimate Mitarbeiter Tobias Höck (auf der linken Seite) und Jan Tolzmann (rechts) überreichten PIK Direktor Professor Hans Joachim Schellnhuber die Urkunde zur klimaneutralen Veranstaltung. Bildquelle: PIK

Mit der Kompensation hat die Konferenz ihren Teil zum Erreichen von insgesamt zehn Sustainable Development Goals beitragen. So profitiert die Bevölkerung Madagaskars durch das Projekt nicht nur vom Klimaschutz, sondern auch durch den Beitrag von der IMPACTS WORLD 2017 zur Mitgestaltung einer gerechteren Welt. Die SDGs sind die globale Ziele der Vereinten Nationen, welche 2015 als Kernstück der Agenda 2030 verabschiedet wurden. Als Bestätigung der erfolgten Kompensation wurde Prof. Hans Joachim Schellnhuber die dazugehörige Kompensationsurkunde überreicht.

Die realen Kosten des Klimawandels

Auf der IMPACTS WORLD 2017, die vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) organisiert wurde, nahmen rund 500 der hochrangigsten Klimafolgenforscher teil, um noch vor der COP 23 in Bonn, die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den „realen Kosten des Klimawandels“ zu diskutieren. In den Diskussionen wurde deutlich, dass die SGDs das wesentliche Herzstück auf den Weg zu einem gesellschaftlichen Umdenken sind, das nötig sein wird, um das 1.5°C Ziel zu erreichen. „Alle können durch eine Veränderung im persönlichen Konsumverhalten ihren Beitrag dazu leisten.“, so der Tenor der Wissenschaftler im Wissen, dass eine Veränderung im Konsumverhalten nur eine der vielen Stellschrauben ist, die neu justiert werden müssen.Im gleichen Zuge wurde auch verdeutlicht, dass die bisherigen Klimaschutzbestrebungen keinesfalls ausreichen werden.

Ein Höhepunkt der Konferenz war ein Vortrag von Patricia Espinosa, der Leiterin UN Klimarahmenkonvention (UNFCCC). „Wir brauchen Sie!“, rief sie den versammelten Wissenschaftlern zu und betonte, wie wichtig deren wissenschaftliche Erkenntnisse für die politischen Entscheidungsträger seien.

Im Rahmen der Konferenz wurde auf das 25 Jährige Jubiläum des PIKs zelebriert, zudem auch myclimate nochmals ganz herzlich an dieser Stelle gratuliert.

Weitere Bilder und Inhalte der Konferenz finden Sie hier

Du bist inDetail