Inside Solar Impulse – Historische Momente als Schulklasse live erleben

18. März 2016

Energie- und Klimapionieren winkt eine besondere Erfahrung. Wenn das Team der Solar Impulse um die Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg ihre Erdumrundung wieder aufnimmt, können sie einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Mission gewinnen. Für eine besonders motivierte Klasse organisieren myclimate und Solar Impulse einen Besuch im Mission Control Center in Monaco.

Solar Impulse; Klassenreise zu gewinnen;

In wenigen Tagen wird Solar Impulse von Hawaii aus aufbrechen, um die Mission der Weltumrundung zu erfüllen. Eine Schulklasse kann live dabei sein.

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der zweiten Sekundarstufe. Zwei Teilnahmebedingungen gilt es zu erfüllen. Einerseits muss die Schulklasse schon bei den Energie- und Klimapionieren teilgenommen haben oder sich verbindlich für die Impulslektion angemeldet haben. Im zweiten Schritt müssen sie ein überzeugendes Bewerbungsvideo drehen. Dabei spielt die technische Qualität im Vergleich zum Inhalt eine deutlich geringere Rolle. Entscheidend ist, dass die Klasse überzeugen darstellt, wie sie sich für den Klimaschutz und Energieeffizienz einsetzen , und ebenso überzeugend die Frage „Warum sollen ausgerechnet wir nach Monaco fahren?“ beantwortet.

Die Teilnahmebedingungen im Detail

Wie spannend eine solche Klassenreise sein kann, erlebte im vergangenen im vergangenen Jahr die Klasse 3D des Literargymnasiums Rämibühl. Zusammen mit Fachlehrer Lorenz Leumann trafen sie rechtzeitig ein, um den Start und wichtigen ersten Stunden der Pazifiküberquerung von Nagoya/Japan nach Hawaii zu verfolgen. Vor Ort durften sie beim ersten „handover briefing“ dabei sein. Bei dieser Besprechung des gesamten Teams wurden die Ereignisse der vergangenen zwölf Stunden rekapituliert und die Teammitglieder für die nächsten zwölf Stunden instruiert. Ausserdem nahmen sich Solar Impulse Teammitglieder wie Christoph Schlettig, Flight Director und Flight Engineer, oder Martin Bryner, Air Traffic Control Expert, viel Zeit für die Fragen der Schülerinnen und Schüler. „Ich habe es sehr cool gefunden, dass wir sogar an einer Sitzung dabei sein durften und all diese Personen - sogar Bertrand Piccard - live gesehen haben und mit ihnen Fotos machen durften!", beschreibt die 15-jährige Bettina Stehli das exklusive Erlebnis.

In wenigen Wochen wird die SI2 ihr Winterquartier auf Hawaii verlassen und den Flug in die USA wagen. Nach der Überquerung des amerikanischen Kontinents steht einzig noch der Atlantik der erfolgreichen und bahnbrechenden Mission im Weg. Die Umrundung der Welt völlig ohne fossile Energie zeigt in beeindruckender Weise die Möglichkeiten von Technik und Innovation auf.

Mehr zum aktuellen Stand der Solar Impulse Mission 

Du bist inDetail