Klima-Projektwoche im NONAM

11. Februar 2010

Klima-Projektwoche im NONAM

Zusammen mit dem Nordamerika Native Museum (NONAM) in Zürich hat die myclimate Klimabildung im Januar 2010 eine Projektwoche zu den Themen Inuit, Eis und Klimawandel durchgeführt.

Vom 19. bis 22. Januar waren Klassen aus dem Zürcher Schulhaus Lachenzelg auf Museumsbesuch und haben die gewonnenen Eindrücke zu Klima-Inukshuks verarbeitet (siehe Bild). Inukshuks sind Inuit-Steinfiguren, die in den kargen Arktisgegenden als Wegweiser (und den olympischen Spielen 2010 in Vancouver als Maskottchen) dienen. Mit Collagen und Zeichnungen zum Thema Klimawandel haben die Klassen ihre persönlichen Inukshuks erschaffen.

Ergänzt wurden die Workshops durch einen Kultur- und Klimaabend. Die Referate von Dr. Atsumu Ohmura (Prof. em., ETH Zürich), Prof. Dr. Martin Funk (ETH Zürich) und Martin Stadelmann (myclimate) schlugen den Bogen von den Ursachen über die Folgen des Klimawandels bis hin zur Klimakonferenz in Kopenhagen. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Kehlkopfgesang/Kontrabass-Klängen des Duos UMKA.

Zum Ende der Projektwoche fand ein Familientag statt. Kinder und Eltern konnten sich auf dem Klimaparcours von myclimate spielerisch dem Thema Klimawandel annähern, und die Filme der Sonderausstellung „ISUMA – Independent Inuit-Film“ zeigten den Besuchern in eindrücklichen Bildern das Leben der Inuit in der Arktis.

Du bist inDetail