Klimaschutz und lokales Engagement statt aufwändiger Feier

17. Februar 2014

Mit dem Carlton Hotel feiert eines der berühmtesten Häuser in St. Moritz sein 100-jähriges Bestehen. Das geschieht aber nicht mit Prunk und Glitzer, sondern mit guten Ideen und einem starken Bekenntnis zu Klimaschutz global und lokal.

Carlton St. Moritz climate protection

Carlton Hotel in St. Moritz

Seit genau 100 Jahren bietet das Carlton Hotel St. Moritz seinen Gästen alle Möglichkeiten, um eine perfekte Zeit im Engadin zu verbringen. Anstelle einer prunkvollen Feier hat sich die Eigentümerfamilie dazu entschlossen, nachhaltige Projekte finanziell zu unterstützen. Davon profitiert unter anderem auch ein myclimate-Biogasprojekt in Indien.

Gemeinsam mit myclimate hat das Carlton Hotel seinen jährlichen CO2 Ausstoss berechnet. Dieser erste Schritt führt zu weiteren Massnahmen. Zum einen wurde entschieden, im Sinne des Klimaschutz in ein Biogasprojekt in Karnataka in Indien zu investieren. Das Carlton Hotel ermöglicht den Bau von 100 weiteren Anlagen in der Region.

Zum anderen wird ein Fokus darauf gelegt, in der Zukunft weniger eigene Emissionen auszustossen und den Hotelbetrieb umweltfreundlicher zu gestalten. «In der Tschuggen Hotel Group wollen wir nicht nur die Emissionen unserer Häuser kompensieren, sondern uns zusätzlich anstrengen, diese zu vermeiden oder zu reduzieren», erklärt Eigentümerin Ursula Bechtolsheimer die künftige Strategie der Hotelgruppe. «Schliesslich liegen unsere Hotels an den schönsten Plätzen der Schweiz, die es zu bewahren gilt.»

Weiterhin wird im Rahmen des Jubiläums ein regionales Schulkonzept für die Talentklassen an der Gemeindeschule St. Moritz gefördert.

Du bist inDetail