Kompost für Bauern und weniger Treibhausgas in der Atmosphäre

14. November 2012

Seit Beginn des myclimate-Klimaschutzprojektes "Organic waste composting in Kathmandu valley, Nepal" wurden rund 15 Tonnen Kompost aus organischen Abfällen produziert und gleichzeitig Methanemissionen reduziert.

Kompost für Bauern und weniger Treibhausgas in der Atmosphäre

Das myclimate Gold Standard Klimaschutzprojekt "Organic waste composting in Kathmandu valley, Nepal" reduziert Methanemissionen von Mülldeponien. Hierfür wurde die Biocomp Nepal ins Leben gerufen und eine Kompostierungsanlage in der Nähe von Kathmandu erstellt. In dieser Anlage werden organische Abfälle von Gemüsemärkten zu hochwertigem Kompost verarbeitet. Seit Beginn der Pilotphase im März 2011 wurden rund 140 Tonnen an organischen Abfällen eingesammelt und 15 Tonnen Kompost produziert.

Das Projekt begünstigt sowohl die Bevölkerung, die von geringeren Abfällen in den Mülldeponien und neuen Arbeitsplätzen profitiert, als auch die Bauern, die den Kompost für ihre Ernten einsetzen und ihre Felder somit nachhaltiger bewirtschaften können. Aufgrund des Erfolges in der Pilotphase wird das Projekt auf weitere Anlagen ausgeweitet.

Du bist inDetail