Mugisha Moses – Einer der Teilnehmer des Climate Educators Network im Interview

23. Januar 2017

Das myclimate Bildungsprojekt “Climate Educators Network” (CEN) unterstützt den Austausch und Wissenstransfer von Lehrpersonen, Gruppenleitern oder Trainern zu den Themen Nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz weltweit. Mehr als 50 Lehrpersonen aus 20 Ländern haben sich über CEN Community schon miteinander vernetzt. Einer davon ist Mugisha Moses aus Kampala. Mugisha, der schon seit langem als „local expert“ für myclimate in Uganda tätig ist, beschreibt in diesem Interview seine Arbeit und seine Rolle bei CEN.

Mugisha Moses; Uganda; Klimabildung; CEN

Mugisha Moses bei einem Schulbesuch in Kawempe

Mugisha, wann bist Du auf myclimate aufmerksam geworden und wie kam es zu der Zusammenarbeit als lokaler Klimabildungsexperte?

Ich habe myclimate 2008 kennengelernt. myclimates Pionierrolle im globalen Klimaschutz hat mich sehr inspiriert. Obwohl die Konsequenzen des Klimawandels in Uganda bereits offensichtlich waren, herrschte noch grosse Unwissenheit bezüglich des Themas. Das war die Basis, um zusammenzuarbeiten und erste Bildungsprojekte umzusetzen.

Beschreibe doch kurz, an welchen Projekten Du arbeitest!

Ich koordiniere und führe Klimabildungsprojekte in Sekundarschulen in Uganda durch. Diese zielen darauf, Wissen und Erfahrungen auszutauschen, um im Rahmen unserer Möglichkeiten den Klimawandel zu mindern und uns für dessen Folgen zu wappnen.

Neben meiner Tätigkeit in der Klimabildung bin ich aber auch Rechtsanwalt. Ich berate dabei sowohl Bauern in abgelegenen Regionen als auch „social businesses“, die sich mit dem Klimawandel auseinander setzen, in Rechtsfragen.

Warum ist Wissensvermittlung zu Klimawandel und Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema in Uganda?

Uganda ist in Bezug auf seine Demographie das zweitjüngste Land der Welt. Die Mehrheit der Bevölkerung ist unter 30 Jahre alt. Gleichzeitig ist die Arbeitslosenquote sehr hoch. Dies zusammen mit dem Klimawandel ist keine gute Kombination.

Positiv an der Situation ist allerdings, dass junge Menschen sich schnell an Veränderungen anpassen. Und, sie sind dynamisch genug, um Lösungen zu finden. Daher ist Wissen über den Klimawandel und Nachhaltigkeit sehr wichtig. Der Klimawandel wird für die Menschen in Uganda zunehmend zu einem Problem werden. Es ist wichtig, dass sie Wege kennenlernen, um diese Probleme zu lösen.

Welche Fähigkeiten und Kenntnisse bringst Du in die CEN-Community ein? Was erhoffst Du Dir von dem Austausch dort?

Ich bringe mehr als sieben Jahre Erfahrung in Bildung zu Klimawandel und Nachhaltigkeit mit. Ich weiss sehr genau, was es braucht, um Bildungsprojekte zu entwerfen, umzusetzen und schlussendlich auch in ihrer Wirkung zu bewerten. Um ein guter Lehrer zu sein, muss man die Fähigkeit haben, Neues zu lernen, Gewohntes zu verlernen und Vergessenes neu zu lernen. Daher ist jeder Austausch für mich wertvoll. Ich bin offen für alle Ideen zur Nachhaltigkeit und freue mich, mein Wissen und meine Erfahrungen teilen zu können.

Was ist Deine Hauptmotivation, um Dich tagtäglich für Nachhaltigkeit und gegen den Klimawandel einzusetzen?

Es gibt den berühmten Satz "best things in life are for free". Für die Luft, die wir zum Beispiel atmen, muss niemand bezahlen. In dem Moment, in dem die Luft kontaminiert ist, was normalerweise durch menschliche Aktivitäten geschieht, müssen wir plötzlich einen unglaublich hohen Preis bezahlen. Wir Menschen sollten für diese freien Dinge, unsere natürlichen Ressourcen dankbar sein. Wir könnten sie niemals bezahlen und genau das sollte unseren Umgang damit bestimmen. Das treibt mich an, in der Nachhaltigkeit zu arbeiten.

Climate Educators Network ist das neueste myclimate Bildungsprogramm und bietet eine Online-Plattform zum Austausch. Teilnehmer erstellen ein eigenes Profil in wenigen Schritten. Mit ihrem Profil erhalten sie Zugang zur Community und können mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten. Wie in anderen sozialen Netzwerken können CEN-Community-Mitglieder sich vernetzen und nach Ideen, Know-how, Inspiration und Unterstützung für eigene interaktive pädagogische Aktivitäten suchen.

Jetzt anmelden!

Du bist inDetail