myclimate-Partner gibt erstes klimaneutrales Übernachtungsangebot in Arabien bekannt

8. Mai 2014

TIME Hotels, eine Hotelgruppe in den Vereinigten Arabischen Emiraten, stellte anlässlich einer Pressekonferenz auf der diesjährigen Arabian Travel Market den Start ihrer Klimaschutzinitiative vor.

Farnek, TIME Hotels, Klimaschutzprojekte, klimaneutrale Übernachtungen, Projekt effiziente Kocher in Darfur, Projekt Solarlampen in Äthiopien, Arabian Travel Market

TIME Hotels stellen erstes klimaneutrales Übernachtungsprogramm in Arabien vor. Von links: Eddie Ignatus (TIME Hotels, Director of Quality Management), Mohammed Awadalla (CEO TIME Hotels), Sandrine Le Biavant (Farnek)

Das Kompensationsprogramm ist bislang einmalig für die Hotelbranche in der Region und wird in den Hotels TIME Oak Hotel & Suites und TIME Grand Plaza Hotel in Dubai umgesetzt. Es ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie der Hotelgruppe, die TIME Hotels auf der wichtigsten Fachmesse für Reisen und Tourismus in der arabischen Region präsentiert hat. Mehr als 320 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen sollen bis zum Jahresende eingespart werden.

Jedem Gast wird beim Check-in ein Klimaschutzbeitrag auf freiwilliger Basis angeboten. Damit werden die durch den Hotelaufenthalt entstehenden Emissionen – beispielsweise durch Energie und Wasser – in zwei hochwertigen myclimate-Klimaschutzprojekten in Äthiopien und in Darfur, Sudan ausgeglichen.

"Wir streben die Entwicklung von Nachhaltigkeit in allen Bereichen unseres Geschäfts an. Diese Initiative unterstreicht unser Engagement für dieses Ziel. Wir werden auch weiterhin unseren Anteil leisten, um den CO2-Fußabdruck der Vereinigten Arabischen Emirate zu verringern", sagte Mohamed Awadalla, Geschäftsführer von TIME Hotels. "Umweltbewusste Gäste haben nun die Möglichkeit die Umweltauswirkungen ihres Aufenthaltes entweder in der TIME Oak Hotel & Suites oder im TIME Grand Plaza Hotel in Dubai zu reduzieren", fügte er hinzu.

Der myclimate-Partner in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Farnek, hat die TIME Hotels durch den gesamten Prozess begleitet und beraten. Farnek errechnet die Höhe des freiwilligen Beitrages und unterstützte TIME bei der Wahl der passenden myclimate Projekte. Darüber hinaus schult Farnek das Personal in Fragen zum Klimaschutz. Dabei liegt ein Schwerpunkt einerseits auf nachhaltigen Prozessen im Hotel wie die Einsparung von Wasser und Energie. Gleichzeitig liefert Farnek Argumente und Erklärungen, um Hotelkunden von dem Angebot zu überzeugen.

"Hotels verursachen Kohlendioxidemissionen, das ist schlicht unvermeidbar. Durch ihr klares Bekenntnis, die eigenen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren, stechen TIME Hotels aus dem Markt hervor und werden zu einem hervorragenden Botschafter für ein nachhaltiges Gastgewerbe", sagte Sandrine Le Biavant, Direktor Beratung bei Farnek.

Du bist inDetail