Neue Energie für die Pioniere

16. Oktober 2014

Die Erfolgsinitiative Klimapioniere hat mit EnergieSchweiz, dem nationalen Aktionsprogramm des Bundesamtes für Energie BFE, einen neuen starken Partner. EnergieSchweiz bereichert das inhaltliche Spektrum des Schulprogrammes um die Themenwelt Energie.

Energie Schweiz, Schulprojekte Klimaschutz, Klimapioniere, Solar Impulse

René Estermann, myclimate – Daniela Bomatter, Swiss Federal Office of Energy – Res Witschi, Swisscom

Swisscom, EnergieSchweiz, Solar Impulse und myclimate haben heute eine neue Projekt-partnerschaft bekannt gegeben. Mit dem Engagement von EnergieSchweiz wird das Projekt sowohl inhaltlich als auch von seiner Dimension her auf ein neues Level heben wird. Neu richtet sich die Initiative auch an Gymnasialklassen. Gleichzeitig haben Schulklassen, auch solche, die schon an der Initiative Klimapioniere teilgenommen haben, die Möglichkeit, ihr Wissen um die Themenwelt Energie zu ergänzen.

Neu läuft die Initiative unter dem Namen „Energie- und Klimapioniere“. Der erweiterte Themenschwerpunkt wird ab sofort auch optisch in die Initiative eingebunden. Alle Logos und bildlichen Darstellungen werden umgestellt. Die Seite www.klimapioniere.ch leitet Besucher ab sofort auf die neue Digitalheimat www.energie-klimapioniere.ch um.

„Klimaschutz ist entkoppelt von den Fragen der Energie überhaupt nicht denkbar. Durch das Engagement von EnergieSchweiz erhält dieses Thema nun eine noch grössere Gewichtung innerhalb unseres Erfolgsprojektes Klimapioniere“, René Estermann, Geschäftsführer der Stiftung myclimate, erwartet einen Quantensprung für das Projekt.

EnergieSchweiz unterstützt die Integration von Energiethemen in der Berufsbildung, die Aktualisierung von entsprechenden Bildungsunterlagen und fördert die Sensibilisierung für Energiefragen in Volksschulen. Die Kooperation von EnergieSchweiz bei den Klimapionieren reiht sich folgerichtig in diese Engagements ein.

Klimapionier Nummer 11‘111

Die Initiative Klimapioniere wurde im September 2010 offiziell gestartet. Beginnend in der Deutschschweiz hat sich das Projekt in kurzer Zeit in die Romandie und seit 2013 auch ins Tessin ausgebreitet. 2014 wurde ein Meilenstein erreicht: In der Primarschule in Obfelden, Kanton Zürich, wurde der 11‘111’te Klimapionier geschult und inspiriert.

zur Medienmitteilung

Du bist inDetail