Neuer Klimahörpfad: Auf den Spuren des Klimawandels in der energieregionGOMS

15. Juni 2012

Neuer Klimahörpfad: Auf den Spuren des Klimawandels in der energieregionGOMS

Ein Netz aus Klimahörpfaden spannt sich über die ganze Schweiz: Diesem Ziel ist die Klimaschutzorganisation und deren Klimahörpfad-Partner Baumeler Reisen nun einen Schritt näher gekommen. In Zusammenarbeit mit der energieregionGOMS und der Tourismusorganisationen des Goms wird am 16. Juni 2012 im Goms der dritte myclimate-Klimahörpfad eröffnet. Mit spannenden Geschichten im Ohr entdeckt man interessante, abwechslungsreiche und schöne Gegenden und hört sich Anekdoten, Fakten, Impulse und Anregungen zum Thema Klima und Energie an. Finanziell wird der Klimahörpfad Goms von Baumeler Reisen, der Tourismusorganisationen des Goms sowie der energieregionGOMS unterstützt.

Es ist dies der schweizweit dritte Klimahörpfad der Klimaschutzstiftung myclimate. Der erste Klimahörpfad wurde im Jahr 2010 in Zermatt lanciert. Im Jahr darauf folgte ein Klimahörpfad für Kinder, ebenfalls in Zermatt. Jedes Jahr sollen neue Hörpfade hinzukommen, so dass das Klimahörpfad-Netz Schweiz wächst und dichter wird. Jeder Hörpfad informiert über Flora, Fauna und Geologie sowie Wissenswertes über den Klimawandel.

Eine Besonderheit beim Klimahörpfad im Goms ist die Fortbewegung. Im Sommer fährt der Hörer mit dem Fahrrad oder einem Elektrobike von Station zu Station, im Winter auf den Langlaufskiern. Die Geschichte kann zuvor kostenlos von der Webseite www.klimahoerpfad.ch auf das Smartphone heruntergeladen oder alternativ beim Fahrradverleih als Audioguide ausgeliehen werden.

Du bist inDetail