Neues Kompensationsportfolio für klimaneutrale Drucksachen

17. Dezember 2012

Ab 2013 haben Druckereien die Möglichkeit, die klimaneutralen Drucksachen für ihre Kunden in einem massgeschneiderten Print-Portfolio zu kompensieren. Es beinhaltet ein Schweizer Biogasprojekt sowie ein Projekt in Brasilien, das FSC-Holzabfälle zur Stromerzeugung nutzt.

Neues Kompensationsportfolio für klimaneutrale Drucksachen

Seit 2008 bietet myclimate den Schweizer Druckereien die Möglichkeit, entweder als ganze Druckerei klimaneutral zu werden oder den Kunden klimaneutrale Drucksachen zu liefern. 70 Unternehmen nutzen dies bereits, Tendenz steigend. Seit kurzem sind auch die Druckereien Cavelti AG (Gossau), allprint ag (Wattwil) und Abächerli Druck AG (Sarnen) Teil dieser  Druckbranchenlösung.

Ab 2013 haben die Druckereien neu die Möglichkeit, die klimaneutralen Drucksachen für ihre Kunden in einem massgeschneiderten Print-Portfolio zu kompensieren.  Dieses besteht aus einem Projekt in der Schweiz sowie einem in Brasilien. In der Schweiz wird durch den Bau und Betrieb von zwei landwirtschaftlichen Biogasanlagen  Strom und Wärme produziert und gleichzeitig Methanemissionen vermieden. Beim Projekt in der brasilianischen Amazonasregion werden FSC-Holzabfälle zur Stromerzeugung genutzt. Dies ersetzt klimaschädliche Dieselgeneratoren.

Du bist inDetail