Ökobilanz für Sedus-Drehstuhl erstellt

30. Oktober 2012

Im Auftrag der Sedus Stoll AG hat myclimate den CO2-Fussabdruck für einen Drehstuhl berechnet.

Ökobilanz für Sedus-Drehstuhl erstellt

Im Auftrag der Sedus Stoll AG hat myclimate den CO2-Fussabdruck für einen Drehstuhl der Linie "black dot" erstellt. Bei der Berechnung wurde der ganze Lebenszyklus des Stuhls berücksichtigt – das heisst die Rohstoffe, die Produktion, die Verpackung und Distribution sowie die Entsorgung. Alle Bestandteile des Stuhls werden aus Europa (die Mehrheit aus Deutschland) bezogen und ausschliesslich per LKW transportiert. Infolgedessen hat sich ein relativ geringer Fussabdruck von knapp 165 kg CO2 ergeben. Das Ergebnis hat gezeigt, dass die Wahl der Rohstoffe das grösste Potential für Einsparungen birgt. Der deutsche Produzent von Büroeinrichtungen engagiert sich schon seit längerem im Bereich Ökologie und Umweltschutz und verfügt beispielsweise über ein Rücknahmeprogramm nach dem Gebrauch der Stühle.

Du bist inDetail