Oerliker Schüler bereiten klimafreundliche „Haute cuisine“ zu

11. Mai 2016

Genuss, Schülerengagement und Klimaschutz, diese Zutaten stehen für die Veranstaltung „Klimakochen“ in Oerlikon. Am Donnerstag, den 12. Mai, wird eine Klasse der Schule Kügeliloo ihr bislang theoretisches Klimawissen in die Tat umsetzen. Zusammen mit den Köchen des Courtyard Hotels Zürich Nord und vom Restaurant Perron 9 bereiten sie klimafreundliche Mittagsmenus für die Restaurantgäste zu.

Klimaschutz rundum; SV Hotel; myclimate; Klimalokal

Das letztjährige Klimakochen in Pratteln war ein voller Erfolg

Die 5. Klasse von Lehrerin Susi Osterwalder begibt sich auf das Feld der „Haute cuisine“. Zusammen mit dem Küchenteam des Hotels Courtyards by Marriott Zürich-Nord und dem Restaurant Perron 9 organisieren sie je ein klimafreundliches Mittagsmenü.

Saisonal und regional, nach diesen Prinzipien bereiten die Schüler die Menus eigenhändig zu, gestalten die Tischsets und übernehmen auch den Service. Die jungen Köchinnen und Köche freuen sich dabei über jeden Gast, der sich von der Qualität und Kreativität eines klimafreundlichen Mittagsmenus überzeugen lassen will. Von 11:30 bis 13:30 Uhr können diese in beiden Restaurants ohne Voranmeldung bewusst genossen werden.

Das Klimakochen in Oerlikon ist Bestandteil des Programms „Klimaschutz rundum“. Das Programm wird partnerschaftlich von der Stiftung myclimate und von SV Hotel umgesetzt. Mit unterschiedlichen Massnahmen setzt SV Hotel als Vorreiter in der Hotellerie zum ersten Mal Klimaschutz in sämtlichen Facetten um. Das Engagement umfasst internationale Verantwortung mit der Unterstützung eines myclimate Klimaschutzprojektes in Uganda. Lokal fokussiert sich das Programm auf Sensibilisierungsmassnahmen vor Ort und reicht mit Effizienzsteigerungen und verbesserten Ressourcenmanagement bis in die internen Hotelprozesse. Zum Programm gehört auch das „klimaneutrale Zimmer“ im Courtyard by Marriott Hotel Zürich Nord, das schon mehr als 15‘000 Mal gebucht wurde.

Du bist inDetail