PARTNERPORTRAIT V-TAB – Nachhaltigkeit ist eine Anforderung der Kunden heutzutage

17. Oktober 2016

V-TAB, mit Hauptsitz in Göteborg/Schweden bietet ein breitgefächertes Angebot an Druckdienstleistungen; von Zeitungen, Direktmarketing über Werbetafeln bis zu Geschäftsdrucksachen in allen Formen und Grössen. Die Produktionsstätten liegen überall in Schweden, immer in der Nähe zum Kunden. Zu V-TABs Kunden gehören einige von Schwedens bekanntesten Tageszeitungen und Zeitschriften. Bengt Larsson, Qualitäts- und Umweltmanager von V-TAB, gibt Einblicke ins Unternehmen und dessen Fokus auf Nachhaltigkeit.

PARTNERPORTRAIT V-TAB – Nachhaltigkeit ist eine Anforderung der Kunden heutzutage

V-TAB wurde vor 14 Jahren gegründet und ist heute die grösste Druckerei in Skandinavien. Was sind die Gründe für Ihren Unternehmenserfolg?
In den letzten Jahren haben wir unsere Produktion optimiert, indem wir Produktionsstandorte zusammengelegt haben, um Grössenvorteile zu erreichen ohne Kapazität zu verlieren. Heute haben wir 40% Marktanteil in Schweden.

Druckereien in ganz Europa haben Schwierigkeiten, wie positionieren Sie Ihr Unternehmen, um konkurrenzfähig zu bleiben?
Wir fokussieren uns auf Marktkonsolidierung und stellen eine optimierte Produktion sicher. Unsere Grösse ist unser Vorteil auf einem abnehmenden und wechselnden Markt. Als one-stop-shop bieten wir eine gut entwickelte Logistik, Distribution und weiterführende Services.

Sie sagen, Sie übernehmen ökologische Verantwortung, was heisst das genau in konkreten Massnahmen?
Wir haben früh gestartet mit Umweltverträglichkeitsprüfung und laufenden Verbesserungen, aber wir begegnen immer wieder neuen Herausforderungen. Mit unserem systematischen Herangehen über die Jahre hinweg, konnten wir uns auf wichtige Bereiche fokussieren, wie beispielsweise flüchtige Kohlenwasserstoffe oder den Energieverbrauch.

Nachhaltigkeit ist eine Anforderung der Kunden heutzutage und eine Pflicht für uns. Wir setzen uns ein für  wirksame Massnahmen und entwickeln unsere Produktion weiter. Ein Beispiel ist unser Angebot für CO2-Kompensation und zahlreiche Lizenzen.

Ist ökologische Nachhaltigkeit eine wirtschaftliche Belastung oder ein Katalysator?
Die Umweltbelastung ist eine der grössten Sorgen der heutigen Generation, deswegen ist es kein Zufall, dass viele Unternehmen ihren Fussabdruck reduzieren. Wir sehen eine Chance, die Forderung vom Markt zu erfüllen, indem wir den Fussabdruck unserer Produkte berechnen und deklarieren.

Zusätzlich zu Ihren sonstigen Umweltanstrengungen haben Sie entschieden, die Angebote von myclimate/zeromission in Ihrem Portfolio zu integrieren. Wieso tun Sie dies und was sind Ihre Ziele bezüglich klimaneutralen Drucksachen?
Die Entscheidung basiert auf der Marktnachfrage hier in Skandinavien. Kundenwünsche zu erfüllen ist unser Hauptziel und das passt gut zu unserem Bestreben nach mehr Nachhaltigkeit. Wir versuchen aktiv, unseren Umwelteinfluss zu reduzieren und wenn Kunden dabei vermehrt involviert sind, unterstützt dies das Verständnis und die Motivation, um unseren Fussabdruck zu vermindern. Wir anerkennen, dass jede Produktion einen Einfluss hat und das ist unser Weg, um zusammen mit unseren Kunden Verantwortung zu übernehmen.

Über Zeromission
Seit 2008 arbeitet myclimate mit dem schwedischen Nachhaltigkeitsexperten Zeromission in einer Partnerschaft. Zeromission feiert soeben das 10-jährige Jubiläum, als eines der führenden Unternehmen in Schweden für Beratung und Dienstleistungen sowie freiwillige CO2-Kompensation in den Klimaschutzprojekten von myclimate in Kolumbien, Uganda, Indien und Nicaragua.
Seit dem Beginn der Zusammenarbeit wurden über Zeromission 1.5 Mio Tonnen CO2 berechnet und kompensiert, von über 250 Unternehmen, die mit Zeromission zusammenarbeiten – und dank dieser Kompensationen setzen sich mehr als 3000 Haushalte aktiv für unser Klima sein.

Du bist inDetail