Partnerportrait: Weltklasse im und über das Stadion hinaus

10. August 2015

„Weltklasse Zürch“ gilt als das Leichtathletik-Meeting mit der höchsten Dichte an internationalen Topstars. Aufgrund seines Nachhaltigkeitskonzeptes spielt das Meeting auch abseits von Laufbahn, Wurfkreis und Sprunggrube auf höchstem Niveau.

Weltklasse Zürich, Nachhaltigkeit, klimaneutraler Event

Aktuelle Ausnahmekönner wie Weltrekordler David Rudisha oder Doppelolympiasiegerin Veronica Campbell Brown haben genauso ihre Spuren im Stadion Letzigrund hinterlassen wie Leichtathletiklegenden vom Format eines Haile Gebresselassie oder einer Yelena Isinbayeva. Aufgrund des besonderen Austragungsdatums bietet Weltklasse Zürich in der Regel die Möglichkeit, frischgebackene Weltmeister oder Olympiasieger zum ersten Mal wieder im Wettkampf zu erleben. Am 3. September werden einige Titelträger der Leichtathletikweltmeisterschaften 2015 von Beijing antreten und versuchen, ihren Erfolg zu bestätigen.

Das Diamond League Meeting verfolgt eine umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie. Seit 2009 ist Weltklasse Zürich eine klimaneutrale Veranstaltung mit myclimate. Benedikt Röcker von Weltklasse Zürich verrät etwas mehr zu den Hintergründen.

Wieso legt ein internationales Premiumsportevent einen so grossen Fokus auf die Nachhaltigkeit?

Im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit, im Speziellen die Unterstützung der Schweizer Leichtathletik im Nachwuchsbereich und im Spitzensport, hat Weltklasse Zürich bereits viel eingebracht. Ziel war und ist es, neben der sozialen Nachhaltigkeit, das Engagement im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit auszubauen. Auch wenn dies manchmal Mehraufwand bedeutet, nehmen wir das gerne in Kauf, da der Umweltschutz uns alle betrifft. Grosse Events dürfen sich da nicht ausnehmen, sondern sollten ihre Position nutzen, um mit gutem Beispiel voran zu gehen und die Zielgruppen auf dieses Thema zu sensibilisieren.

Worin sehen Sie die grössten Vorteile, die das Nachhaltigkeitsengagement Ihrer Veranstaltung bringt?

Es gibt da natürlich die offensichtlichen Vorteile wie den Umweltschutz selbst oder das Schaffen eines positiven Images bei den relevanten Zielgruppen. Was uns zudem noch sehr am Herzen liegt, ist der Dialog mit unseren Sponsoren. Wir haben das Thema Nachhaltigkeit in den letzten Jahren immer wieder mit diversen Sponsoren, allem voran mit unseren Nachhaltigkeitspartnern Erdgas und Migros, aufgenommen und neue Ideen entwickelt. Dadurch sind nicht nur positive Beiträge zur Nachhaltigkeit sondern auch andere spannende neue Ideen entstanden.

Welchen Stellenwert hat dabei die Zusammenarbeit mit myclimate?

Wir haben 2009 eine umfassende Analyse der Nachhaltigkeit bei Weltklasse Zürich gemacht. Ziel war es, mit der Hilfe von myclimate zu analysieren, was wir bereits machen und wo wir noch Potential haben. Mit diesen Erkenntnissen haben wir ein Nachhaltigkeitskonzept entwickelt, das wir ständig weiterentwickeln und verbessern wollen. Die Expertise von myclimate ist für uns sehr wertvoll, weshalb wir damals beschlossen haben, eine langfristige Partnerschaft anzustreben. Seit 2009 kompensieren wir den nicht vermeidbaren CO2-Ausstoss mit Klimaschutzprojekten von myclimate, die wir als sehr sinnvoll erachten.

Weg von den Umweltaspekten, rein ins Stadion: Auf welche sportlichen Highlights dürfen sich die Besucher 2015 freuen?

Wir haben auch dieses Jahr wieder ein top besetztes Athletenfeld und es wird viele spannende Wettkämpfe geben. Eines der Highlights ist sicher der Hochsprung der Männer, bei dem wir mehrere Athleten auf ganz hohem Niveau sehen werden. Uns als Organisatoren freut es natürlich besonders, dass unser Engagement im Nachwuchsbereich der Schweizer Leichtathletik Früchte trägt und wir viele Schweizer im Hauptprogramm sehen werden. Die Aushängeschilder sind natürlich Kariem Hussein, Mujinga Kambundji und Selina Büchel. Aber auch die nächste Generation steht in den Startlöchern und hat uns mit sensationellen Erfolgen auf internationalem Level bei den Nachwuchsmeisterschaften viel Freude bereitet. Wir hoffen, in den nächsten Jahren viele neue Talente bei Weltklasse Zürich im Programm zu haben. Die Schweizer Leichtathletik lebt!

Für das Meeting am 3. September sind noch wenige Restkarten erhältlich. Wenn Sie sich Weltklassesport in Zürich nicht entgehen lassen wollen, klicken Sie hier: www.weltklasssezuerich.ch  

Du bist inDetail