Pohlmann tourt klimaneutral

26. September 2013

"Nix ohne Grund" - das ist der Claim der 2013'er Tour von Sänger Pohlmann. Da eine Tour gleichbedeutend mit Tausenden Autobahnkilometern, Pohlmann aber als Person sein eigener CO2-Fussabdruck wichtig ist, kompensiert er diese konsequenterweise mit myclimate.

Pohlmann tourt klimaneutral

Ende September hat der Sänger Pohlmann seine "Nix ohne Grund"-Deutschlandtour mit einem Auftritt in hohen Norden, im Max in Flensburg, gestartet. Mit seiner Crew und seinen zwei Tourbussen tourt der Sänger im grossen Bogen durch Deutschland und gibt u.a. Gastspiele in Berlin, München, Stuttgart und Hannover. Da der aus Westfalen stammende Pohlmann den Blick für das grosse Ganze pflegt, war es ihm wichtig, den ökologischen Fussabdruck seiner Tour so gering wie möglich zu halten. Die Emissionen der "Nix ohne Grund"-Tour wurden daher vollständig in hochwertigen myclimate-Projekten kompensiert.

Ingo Pohlmann wurde zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit durch die Auftritte seiner damaligen Band "Goldjunge" als Vorgruppe bekannter Namen wie den Cranberries, Nena oder Laith Al-Deen bekannt. Sein erstes Album "Zwischen Heimweh und Fernsucht", das u.a. von Henning Wehland (H-Blockx) und Christian Neander (Selig) produziert wurde, schaffte es direkt in die Charts.

Die Musik von Pohlmann zeichnet sich durch eine Mischung aus Pop und Rockelementen mit hintergründigen, authentischen und deutschsprachigen Texten aus. Eine Kostprobe für das, was Tourbesucher erwartet, gab Pohlmann vor Millionen Fersehzuschauern unlängst, als er als Kandidat für sein Heimatbundesland Nordrhein-Westfalen am Bundesvision Songcontest teilnahm.

Du bist inDetail