Roche beschenkt Basler Schüler

14. Februar 2012

Roche beschenkt Basler Schüler

Julia Hofstetter von myclimate, Schülerin Nathalie Siedler und Ingela Nelson Schmid von Roche Partnering bei der Übergabe des Klimageschenks.

Etwas ganz Besonderes verbindet die Gymnasiasten der Kantonsschule Bäumlihof, den Pharmakonzern Roche und die Stiftung myclimate: Ihr Engagement für den Klimaschutz. Am 3. Februar wurde dies gefeiert. Dann nämlich überreichte Roche sein Klimageschenk in Form von 1’000 Tonnen eingesparten CO2-Emissionen an die Basler Schulklassen. 

Angefangen hat alles mit den Klimageschenk-Karten. Im Rahmen des myclimate-Klimabildungsprojektes Hot Stuff – Chill Out haben Jugendliche aus der Schweiz, aus Kenia, Indien, Uganda und Tansania, begleitet von myclimate. solche Klimageschenk-Karten gestaltet. 

Mit den Klimageschenk-Karten haben die Schüler an verschiedenen Events bereits mehr als 1‘000 Klimageschenke gesammelt. Jedes Klimageschenk ist ein Versprechen, durch eine Aktivität eine bestimmte Menge CO2 zu vermeiden. Ein besonders grosses Klimageschenk macht nun der Pharmakonzern Roche den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Bäumlihof. 

Anfang Jahr 2011 hat das Departement Roche Partnering durch myclimate seinen Carbon Footprint berechnen lassen und dabei festgestellt, dass mehr als 80 Prozent seiner Emissionen von den Geschäftsflügen generiert werden. Der Vorsatz, diese Emissionen um 10 Prozent zu senken, wurde schlussendlich bei weitem übertroffen. Roche konnte sogar 22 Prozent reduzieren und widmet die eingesparten 1’000 Tonnen CO2-Emissionen den Klassen des Gymnasiums Bäumlihof.

Um den feierlichen Anlass gebührend zu zelebrieren, kam der Reggea Sänger Elijah ins Gymnasium Bäumlihof. 

Du bist inDetail