Schule in Guttannen produziert eigenen Strom

7. Juli 2011

Schule in Guttannen produziert eigenen Strom

Klimapioniere in Guttannen haben Dank dem Verkauf von "Windredli-Brot" einen Windgenerator installiert. Der Windstrom wird 15 Meter vom Klassenzimmer entfernt, hoch über dem Pausenplatz produziert und direkt im Klassenzimmer ins Netz eingespeist.

Ziel ist es, dass alle Net- und Notebooks der Klasse und - je nach Energieertrag - auch die restliche IT- Infrastruktur mit klimaneutralem, lokal produziertem Windstrom betrieben werden können. Wind sollte es in Guttannen, der Föhnhauptstadt der Schweiz, mit statistisch gesehen einem Föhntag alle drei Tage eigentlich genügend geben.

Du bist inDetail