Schulkinder organisieren Filmfestival zum Thema Klimawandel

13. Dezember 2017

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b der Schule Seidenberg in Gümligen/BE haben gleich sieben Lernfilme zum Thema Klimawandel produziert. Diese wurden einem grösseren Publikum im Rahmen eines «Filmfestivals», das ebenfalls von der Klasse organisiert wurde, gezeigt. Dieses aussergewöhnliche Projekt ist eines von mehr als 400, die in diesem Jahr im Rahmen der Initiative «Energie- und Klimapioniere» entstanden sind.

Seidenberg Schule; Gümligen; Kinder und Klimaschutz; Klimaschutz

Die Klasse 5b mit Lehrerin Mirjam Hunkeler hatte sich nach der Impulslektion der «Energie- und Klimapioniere» in sieben Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte sich mit einem spezifischen Thema, das mit Klimawandel zusammenhängt, auseinandergesetzt und dieses in ein Drehbuch verarbeitet. Entstanden sind sieben ganz unterschiedliche Lernfilme.

Die Filme thematisieren folgende Fragen: Wodurch entsteht der Klimawandel? Wie lässt sich CO2 einsparen? Was passiert bei einem Anstieg des Meeresspiegels? Was sind die Folgen von Wirbelstürmen? Was gibt es für Naturkatastrophen? Wie errechnet man die CO2-Bilanz einer PET Flasche Wasser? Und, wie betrifft der Klimawandel die Schweiz? Die Filme wurden dabei auf unterschiedliche Art umgesetzt. So gab es Videos, die in Stopptricktechnik mit Kulissen umgesetzt wurden, ebenso zu sehen wie Filme mit Stockpuppen. Erklärvideos wechselten sich mit fiktiven Geschichten, die den Stoff aufarbeiten, ab.

Insgesamt begeisterte die Klasse in gleich zwei Vorstellungen rund 250 Mitschülerinnen und Mitschüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Geschwister und Bekannte. Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b führten jeweils durch den Abend und organisierten für die Abendvorstellung sogar ein Apéro aus saisonalen Zutaten, wie einer warmen Kürbissuppe oder einem Apfelkuchen.

Die Filme der Klasse 5b der Schule Seidenberg aus Gümligen/BE auf youtube

Rekordjahr für die «Energie- und Klimapioniere»

Mit ihrem Film- und Festivalprojekt ist die Klasse aus Gümligen eine von mehr als 450, die sich allein im Jahr 2017 zur Teilnahme bei den Energie- und Klimapionieren angemeldet haben. Damit hat das 2010 von Swisscom initiierte und massgeblich von EnergieSchweiz unterstützte Projekt mittlerweile mehr als 20‘000 Schülerinnen und Schüler sämtlicher Altersstufen in allen Schweizer Sprachregionen erreicht. Insgesamt wurden mehr als 900 konkrete Projekte im Rahmen der Initiative umgesetzt. Für das Jahr 2018 besteht noch die Möglichkeit, an der Initiative «Energie- und Klimapioniere» teilzunehmen.

Jetzt noch für 2018 für die «Energie- und Klimapioniere» anmelden

Du bist inDetail