Schweizer treten an der BIOFACH klimaneutral auf

11. Februar 2015

Der Schweizer Pavillon an der weltweit grössten Messe für Bioprodukte in Nürnberg belastet das Klima nicht. Alle im Pavillon vertretenen Aussteller kompensieren das beim Bau des Messestandes verursachte CO2 freiwillig mit myclimate.

Schweizer treten an der BIOFACH klimaneutral auf

Jeder Aussteller hilft CO2 einzusparen: Messauftritt der Schweizer Bioproduzenten an der BIOFACH im Jahr 2014.

Wenn vom 11. bis 14. Februar im deutschen Nürnberg die weltweit grösste Messe für Bio-Lebensmittel BIOFACH über die Bühne geht, bewerben die Firmen aus der Schweiz ihre Bioprodukte, ohne damit dem Klima zu schaden. Unternehmen, die sich im von Switzerland Global Enterprise (S-GE) organisierten SWISS Pavillon eingemietet haben, erhielten nämlich die Möglichkeit, ihren Messeauftritt klimaneutral zu stellen: Gegen einen Aufpreis von fünf Franken pro Quadratmeter Standfläche wird das bei der Produktion sowie beim Auf- und Abbau des Messestandes verursachte CO2 in Klimaschutzprojekten von myclimate kompensiert. Von diesem Angebot haben alle elf im SWISS Pavillon präsenten Biofirmen Gebrauch gemacht.

Der klimafreundliche Messeauftritt der Schweizer an der BIOFACH Messe ist nicht neu. Bereits 2013 und 2014 hat S-GE in Zusammenarbeit mit myclimate den Ausstellern die Möglichkeit für einen klimaneutralen Messestand geboten. Die Kompensationsgelder kamen damals und kommen auch dieses Jahr dem Goldstandard-Projekt für ein Biomassekraftwerk mit Sägereiabfällen in Honduras zugute. 

Du bist inDetail