Soulfood? Slowfood? Solfood!

22. März 2013

Kochen mit Hilfe der Sonne - für Menschen in Bolivien und Paraguay gut für die Gesundheit und die Familienkasse, für uns entspannend und inspirierend. Ein besonderes Kochbuch...

Soulfood? Slowfood? Solfood!

„Wer sich meine Taille anschaut, erkennt, dass ich nicht nur gerne koche, sondern auch gerne esse“, sagt David Whitfield mit einem Lächeln im Gesicht: So ist es nicht verwunderlich, dass der Geschäftsführer der gemeinnützigen Organisation CEDESOL (Center for Development with Solar Energy) ein Kochbuch veröffentlicht. Das Spezielle daran: Das Kochbuch beschreibt, wie man schmackhafte Vorspeisen, Hauptgerichte und sogar Desserts nur mit der Kraft der Sonne zubereitet. “Solfood“ – heisst das Buch, der Untertitel „Food for the soul – cooked with the sun“ ist Programm.

Auf über 130 Seiten regen nicht nur 54 Rezepte Fantasie und Appetit an. Die Bedeutung von Solaröfen für das Leben von Familien in Bolivien wird anhand von vielen bunten Anekdoten beschrieben. Das eBook ist ab sofort zu einem Preis 19,97$ bestellbar, ein bedeutender Prozentsatz des Erlöses geht dabei direkt an gemeinnützige Projekte. Neben ständigen Updates und Bonusmaterial bietet David Whitfield eine 30-tägige „Geld-Zurück-Garantie“ an.

myclimate betreibt mit CEDESOL seit Januar 2012 ein gross angelegtes Programm in Bolivien und Paraguay. Dabei werden rund 50’000 ökologische Öfen verkauft und damit rund eine halbe Million Tonnen CO2-Äquivalente eingespart. Das Kochen mit effizienteren Öfen verbessert sowohl die Existenzgrundlage der Familien als auch die Gesundheit insbesondere der Frauen und Kinder, da die Belastung der Lungen durch Russpartikel beim herkömmlichen Kochen über offenen Feuerstellen wegfällt.

Du bist inDetail