Sunstar reduziert erneut Emissionen

5. September 2012

Die Schweizer Hotelkette Sunstar konnte im Geschäftsjahr 2011/12 ihre Treibhausgas-Emissionen um weitere 7 Prozent pro Logiernacht reduzieren. Der Rest wird mit myclimate kompensiert, ganz nach dem myclimate-Motto „Do your best & offset the rest!“.

Sunstar reduziert erneut Emissionen

Sunstar, die weltweit erste vollständig klimaneutrale Hotelkette, hat im Geschäftsjahr 2011/12 ihre Treibhausgas-Emissionen um weitere 7 Prozent pro Logiernacht reduziert. Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2007/08 ist gar eine Reduktion von 32 Prozent zu verzeichnen. Das Unternehmen setzt sich seit vielen  Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander und ist bestrebt, seine Emissionen einerseits zu reduzieren und andererseits den unvermeidbaren Rest mit myclimate zu kompensieren. So garantiert Sunstar den Gästen  einen klimaneutralen Aufenthalt ohne Aufpreis. Als Hauptgründe für die Reduktion von Treibhausgas-Emissionen nennt Sunstar bedeutende Investitionen in die neuen Fernwärme-Anschlüsse in Grindelwald und Lenzerheide (Holzschnitzelbetriebe), den Kauf neuer Pellets-Heizungen in Klosters und Davos sowie den Einbau neuer Technik in verschiedenen Hotels (Kältemittel-Reduktion). Zudem bezieht das Unternehmen 100% seines Stroms aus erneuerbaren Energieträgern.

Du bist inDetail