VAUDE reduziert Emissionen der Zentrale um 23 Prozent

3. Mai 2013

Wer sich hauptsächlich in der Natur bewegt, hat auch einen grossen Ansporn diese zu schützen. Hierin sind sich alle Anbieter im Outdoor-Markt einig. Doch kaum ein Unternehmen geht so konsequent den nachhaltigen Weg wie VAUDE. myclimate unterstützt das Tettnanger Unternehmen dabei.

VAUDE reduziert Emissionen der Zentrale um 23 Prozent

Der süddeutsche Bergsportausrüster VAUDE möchte Europas nachhaltigstes Outdoor-Unternehmen werden. Die erneute Berechnung der Treibhausgasemissionen für den Standort der Zentrale in Obereisenbach durch myclimate verdeutlicht diese konkrete Zielsetzung. Im Vergleich zum Vorjahr hat es VAUDE geschafft, die Emissionen um 23% zu senken. Maßgeblich für diese starke Reduktion war die Entscheidung, auf einen bisher hergestellten Katalog zu verzichten und bei anderen Druckerzeugnissen auf Recycling-Papier umzustellen.


Natürlich werden auch weiterhin die Emissionen des gesamten Unternehmensstandorts und aller dort hergestellten Produkte über eine Ausgleichszahlung in das myclimate Gold Standard Projekt "Biomassekocher Shanxi, China" kompensiert und sind somit klimaneutral.

Du bist inDetail