Verstärkung an der Spitze von myclimate

20. April 2007

Alain Schilli verstärkt myclimate ab September 2007 als stellvertretender Geschäftsführer. Er bringt 15 Jahre Erfahrungen aus dem Umwelt- und Energiebereich mit. Alain Schilli leitete mehrere Jahre den Bereich Energie- und Umweltmanagement beim Ingenieurunternehmen Amstein + Walthert AG Zürich und wirkte in Energieprojekten mit dem Wuppertal-Institut oder dem Bundesamt für Energie mit.

Verstärkung an der Spitze von myclimate

Alain Schilli leitete mehrere Jahre den Bereich Energie- und Umweltmanagement beim Ingenieurunternehmen Amstein + Walthert AG Zürich und wirkte in Energieprojekten mit dem Wuppertal-Institut oder dem Bundesamt für Energie mit.

Internationale Erfahrungen erlangte Alain Schilli als Senior Manager bei PricewaterhouseCoopers und Kessler Marsh Network im Bereich der Nachhaltigkeitsberatung, Umwelt-Due-Diligence und Risikomanagement. So bearbeitete er bereits Ende der 90er Jahre Projekte zum Emissionshandel sowie Carbon Asset- und Liability-Management und wirkte im GHG Protocol mit.

Seine Motivation für das Engagement bei myclimate hält er wie folgt fest: "Die Klimaerwärmung ist zur Zeit allgegenwärtig, in Medien, in Firmenstrategien oder in der persönlichen Betroffenheit. Als Weltbürger wie auch als Unternehmer sind wir nun gefordert, Verantwortung zu übernehmen – freiwillig, mit konkreten Taten, glaubwürdig und nachvollziehbar. Die Stiftung myclimate ist als internationaler Player exzellent positioniert. Sie verfügt über ein herausragendes Know-how und ein einmaliges Netzwerk. Diese Werte und das rasante Wachstum durch das vielfach geschenkte Vertrauen der Kunden in myclimate will ich erfolgreich stärken und weiterentwickeln!"

Du bist inDetail