Zehn Jahre CO2 kompensieren – Schweizer Reisende immer klimabewusster

13. Juli 2017

Seit zehn Jahren bietet Hotelplan Suisse klimaneutrale Reisen mit myclimate an. Kundinnen und Kunden können dafür CO2-Emissionen ihrer Flüge sowie Schiffsreisen kompensieren. Die Akzeptanz des Angebotes wächst immer noch stetig: Im vergangenen Jahr ist die Anzahl kompensierter CO2-Tonnen um 17% gestiegen.

Hotelplan Suisse; Nachhaltigkeit


Mit Hotelplan Suisse engagiert sich der grösste Schweizer Reiseveranstalter schon seit zehn Jahren für klimaneutrale Ferien. Dabei liefern der Anbieter und seine Kundinnen und Kunden den Beweis, dass das Klimabewusstsein wächst und klimaneutrale Angebote bei einfacher und transparenter Einbindung sehr erfolgreich sind. Seit 2007 wurden rund 68'000 Tonnen CO2 via Hotelplan Suisse kompensiert (inklusive Geschäftsflüge von Hotelplan Suisse). Die Menge wäre gleichbedeutend mit 166‘666 Flügen von Zürich nach Barcelona und zurück. Allein 2016 kompensierten Kundinnen und Kunden von Hotelplan Suisse mehr als 13'000 Tonnen CO2, was einer Steigerung von 17% im Vergleich zu 2015 entspricht.

"Es freut uns sehr, dass unsere Kunden an klimaneutralen Reisen interessiert sind und sich gemeinsam mit uns für die Umwelt einsetzen", sagt Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse. René Estermann, Geschäftsführer myclimate, zeigt sich ebenfalls sehr erfreut und bestätigt:  "Wir schätzen die Unterstützung von Hotelplan Suisse als wichtigen Partner im Tourismus".

Projektunterstützung in Amazonas Regenwald

Damit unterstützen Hotelplan Suisse-Kundinnen und -Kunden das Klimaschutzprojekt "Strom aus FSC-Holzschnitzeln in Itacoatiara – Brasilien" von myclimate. Ein Holzschnitzelkraftwerk in Itacoatiara, einer Kleinstadt im brasilianischen Amazonas, ersetzt mehrere Dieselgeneratoren und hilft die rund 80'000 Einwohner mit klimafreundlicherem Strom zu versorgen. Dank des Kraftwerks profitiert die Lokalbevölkerung von tieferen Energiepreisen und einer stabileren Energieversorgung. Gut 10-15 Millionen Liter Diesel werden dadurch jährlich eingespart. Für die Erzeugung des Stroms werden jährlich rund 100'000 Tonnen Holz benötigt. Diese werden in Form von Holzabfällen und Sägemehl aus der Sägerei geliefert. All diese Holzabfälle stammen gemäss den FSC-Richtlinien aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Früher verrotteten sie in grossen Stapeln auf dem Gelände. 

Über Hotelplan Suisse

In der Schweiz ist Hotelplan Suisse  mit insgesamt sechs Marken vertreten und beschäftigt knapp 1’000 Mitarbeitende. Das Unternehmen betreibt 106 eigene Reisebüros und arbeitet ausserdem mit rund tausend unabhängigen Reisebüros in der ganzen Schweiz zusammen. Kompensationen können während der Buchung oder zu einem späteren Zeitpunkt – im Reisebüro oder auf der Website – getätigt werden. Seit 2015 ist es zudem möglich, auch Schiffsreisen klimaneutral zu gestalten. Die stetige Zunahme an CO2-Kompensationen zeigt einen Trend hin zu klimaneutralen Ferien und klimabewussten Reisenden.

Du bist inDetail