Projektreisen

Projektreise Nepal

Nepal Klimaschutz

Nepal – Bergriesen und Biogas

Auch in Nepal bedroht die Abholzung die Biodiversität und schadet ganz unmittelbar dem Klima. Bisher werden elementare Bedürfnisse wie die Zubereitung der Mahlzeiten durch Feuerholz gedeckt. Um diese Situation zu ändern, werden in der Region Terrai Arc 7'500 kleine Biogasanlagen gebaut. Diese nepalesische Region beherbergt mehrere Gebiete mit schützenswerten Tier- und Pflanzenarten.

Reisedetails

1.– 3. Tag: Kathmandu
Abflug von Zürich nach Kathmandu. Wir lernen die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt mit dem Durbar Square, der buddhistischen Tempelanlage Swayambhunath und dem hinduistischen Tempel von Pashupatinath kennen.

4.– 7. Tag: Trekking im Himalaya-Vorgebirge Ein kurzer Flug bringt uns nach Pokhara. Eine Wanderung führt uns auf den Aussichtsberg «Poon Hill» auf ca. 3200 Meter. Bei gutem Wetter haben wir eine überwältigende Aussicht auf die Eisriesen der Himalaya-Kette.

8.– 9. Tag: Chitwan-Nationalpark
Wir bewegen uns in die Tiefebene Terrai. Auf der Suche nach Panzernashorn, Leopard, Bär und Tiger erkunden wir die Gegend auf dem Rücken von Elefanten und bewegen uns zu Fuss, per Jeep und in kleinen Kanus durch die unberührte Natur.

10. Tag: myclimate Projektbesuch
Zurück im Vorgebirge des Himalayas besuchen wir ein Dorf, das von den installierten Biogasanlagen profitiert. Wir erfahren von den Bewohnern selber, wie eine solche Anlage das Leben einer Familie verändert.

11.–16. Tag: Bhaktapur und Nagarkot
Wir fahren nach Bhaktapur, das für seine traditionelle Architektur bekannt ist. Zum Ende der Reise geniessen wir in Nagarkot eine atemberaubende Aussicht. Fahrt zurück nach Kathmandu und Flug in die Schweiz.

Reisedatum: 02.11. - 17.11.2014 und 01.03 bis 16.03.2015

Teilnehmerzahl: 8–12 Personen

Preis pro Person CHF 4'650.– (genaue Leistungen, siehe Prospekt)

Projektreise Bolivien

Bolivienreise Klimaschutzprojekt

Bolivien – Alte Kulturen und die Kraft der Sonne

Bolivien verzeichnet eine im Vergleich zur Schweiz rund doppelt so hohe Sonneneinstrahlung. Es liegt nahe, diese unerschöpfliche Kraft zu nutzen, um die lokale Bevölkerung unabhängig von Gaskraftwerken und dem Bedarf an Brennholz zu machen. Gleich zwei Projekte setzen hier an.

Reisedetails

1.– 2. Tag: Anreise von Zürich nach Santa Cruz.

3.– 4. Tag: Samaipata – Amboró Nationalpark
Fahrt durch die Amazonas- und Andenausläufer zu majestätischen Ruinen aus der Vor-Inkazeit. Am nächsten Tag Fahrt in den Amboró Nationalpark mit seinem grossartigen Riesenfarnwald.

5.– 6. Tag: Cochabamba Flug nach Cochabamba.
Wir besuchen zwei Klimaschutzprojekte. Die Bewohner werden ihre Sonnenkollektoren oder Öfen präsentieren und einen Einblick in die landestypische Küche geben.

7.– 8. Tag: Salar de Uyuni – Colchani
Bus- und Zugfahrt nach Uyuni zum grössten Salzsee der Welt. Wir fahren nach Colchani, in die Salzwüste zur «Isla Incahuasi». Übernachtung in einem Salzhotel.

9.– 13. Tag: La Paz – Copacabana – Isla del Sol
 Flug nach La Paz. Wir entdecken die Hauptstadt Boliviens. Die folgenden Tage verbringen wir am türkisblauen, einzigartigen Titicacasee.

Reisedatum: 20.09. bis 03.10.2014 und 16.05. bis 29.05.2015

Teilnehmerzahl: 10–12 Personen

Preis pro Person CHF 5'250.– (genaue Leistungen, siehe Prospekt)

Mehr Informationen und Anmeldung

Alle Detailinformationen finden Sie in der 

Reisebroschüre sowie

unter diesem Link.

Um weitergehende Fragen und die konkrete Buchung kümmert sich Globotrek gerne:

Globotrek 
Neuengasse 30
3001 Bern
Tel: +41 (0)31 313 00 10
info(at)globotrek.ch
www.globotrek.ch

You are inProjektreisen