Fernwärme für die Schmetterlinge im Papiliorama in der Schweiz

Projekttyp: Biomasse , Energieeffizienz

Projektstandort: Schweiz, Kanton Freiburg, Kerzers

Projektstatus: In Planung, Zertifikate erhältlich

Jährliche CO₂-Reduktion: 450 t CO2e

Dank diesem Klimaschutzprojekt kann der schweizweit einzigartiger Tropengarten des Papilioramas in Zukunft effizient beheizt werden. Der Anschluss an ein erneuerbares Fernwärmenetz, hilft die heizungsbedingten CO2-Emissionen des beliebten Ausflugsziels zu reduzieren. 

Im Schmetterlingsdom Papiliorama fliegen über tausend exotische Schmetterlinge in einem tropischen Klima auf einer Fläche von 1200 Quadratmeter um die Besucher*innen frei herum. Die Pflanzenwelt, welche von Schmetterlingen, aber auch verschiedenen spektakulären Vogelarten bewohnt wird, ist hier mit rund 120 Arten vertreten. Allerdings verlangt diese bunte Vielfalt der Flora und Fauna ein konstant warmes Raumklima, welches besonders im Winterhalbjahr intensiv mit Erdgas beheizt werden musste. 

Effiziente Heizung dank dem neuen Fernwärmeanschluss 

Durch dieses Förderprojekt wird der Ersatz des fossilen, klimaschädlichen Brennstoffes durch den Anschluss am nahe gelegenen Wärmeverbund Kerzers vorangetrieben. Der Wärmeverbund wird mit einer grossen Holzfeuerung betrieben, wodurch fossile Energieträger und folglich heizungsbedingte Treibhausgasemissionen signifikant reduziert werden können. Dabei kann das Holz lokal gewonnen werden und somit bleibt die Wertschöpfung in der Schweiz – im Gegensatz zu Öl und Gas. 

Weniger Betriebskosten dank dem Förderbeitrag 

Da das Heizen mit Erdgas aus wirtschaftlicher Sicht zum Zeitpunkt des Projektentscheides die einzige finanziell tragbare Variante war, stand die Umstellung auf eine erneuerbare Heizung bisher aus. Der Förderbeitrag von myclimate hilft dem Papiliorama, die Investitions- und Betriebskosten für einen solchen Anschluss zu decken und schafft somit einen finanziellen Anreiz für den Heizungsersatz. Die nach erfolgter Inbetriebnahme des neuen Fernwärmeanschlusses erzielten CO2-Einsparungen können jährlich nach der Verifizierung verkauft werden. 

 

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind neben dem konkreten Schutz von Tropenwälder seit über 30 Jahren Kern der Geschäftsideologie vom Papiliorama. Dank des Förderprogramms von myclimate können wir die fossile Heizung durch erneuerbare Fernwärme ersetzen und somit weiter zum Klimaschutz beitragen. In einem nächsten Schritt möchten wir die Isolierung der Gebäude verbessern und Solarenergie auf dem Gelände oder in unmittelbarer Nähe zu produzieren.

Caspar Bijleveld, Direktor Papiliorama 

 

Kontakt                                 

Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: 

Stiftung myclimate, 044 500 43 50, sales@myclimate.org  

 

Dieses Projekt trägt zu 2 SDGs bei:

Jährlich werden rund 2 400 MWh erneuerbare Wärme  produziert. 

Jährlich werden rund 450 t CO2 eingespart. 

Situation ohne Projekt

Beheizung der Treibhäuser mit Erdgas

Projektnummer

7836

Bleiben Sie informiert!