Ideen und Innovationen für eine «Geile Zukunft»

Zukünftig stellt myclimate Projekte und Unternehmen in den Vordergrund, die schon heute den Grundstein für eine klima- und menschenfreundliche Zukunft legen. Im gleichen Zug hat myclimate die eigene Webseite angepasst und einen neuen Imagefilm produziert.

myclimate Kampagne; Instagram; Geile Zukunft

Instagram steht im Zentrum der neuen myclimate Kampagne «Geile Zukunft»

Zukunft bleibt das Leitthema von myclimate. Ab sofort stellt myclimate mit den eigenen Werbemotiven aber positive Lösungen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft vor. Diese lösen die bisherigen, eher sarkastischen Inserate ab, die u.a. mit der Bewerbung von «Bananen aus Finnland» auf nicht anzustrebende Zukunftsalternativen hingewiesen haben.

Drei neue Kampagnensujets berühren dabei ganz unterschiedliche Bereiche. Mit «Ostafrika erleuchtet» erzählt myclimate die Geschichte eigener Klimaschutzprojekte, welche in Kenia, Ruanda und Tansania die Verbreitung von Solarpanels für Familien in abgelegenen Gebieten fördern. «Treibhaus ohne Treibhauseffekt» zeigt eine klimafreundliche Alternative zum Anbau von Blattsalat in der Schweiz. Dieses hochmoderne und effiziente Treibhaus konnte 2016, u.a. aufgrund einer myclimate Berechnung, in Oftringen/AG in Betrieb genommen werden. «Emissionslos um die Welt» greift schliesslich die Pionierleistung von Dr. Bertrand Piccard, Andre Borschberg und dem Solar Impulse Team auf. Optisch verabschieden sich die Motive von der Anmutung und dem Lebensgefühl der 60er Jahre, und spiegeln auch durch die Verwendung futuristischer Schmuckelemente den visionären Charakter der Ideen wider.

«Wir setzen uns mit unseren Angeboten für eine lebenswerte und klimafreundliche Zukunft ein. Mit unserer Kommunikation wollen wir den vielen Ideen und Projekten Rechnung tragen, die heute schon zeigen, dass eine solche Zukunft möglich und vor allem erstrebenswert ist.», beschreibt Kai Landwehr, Marketingverantwortlicher bei myclimate, das Ziel der Kampagne.

Anker Plattform Instagram

Dauerhaft werden die Kampagnenmotive, aber vor allem weitere zukunftsweisenden Ideen auf dem myclimate Instagram-Kanal und auf LinkedIn eine Bühne erhalten. «Es gibt unzählige Beispiele, wie heute schon mit nachhaltigen Lösungen für eine ‹geile Zukunft› gearbeitet wird. Wir wollen diesen Lösungen, die nicht zwangsläufig einen Berührungspunkt mit myclimate haben müssen, eine Bühne geben. Wir laden daher jede und jeden ein, ihre konkreten Ideen und Projekte mit uns zu teilen. Unser Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich mit diesen innovativen Projekten für die Vision einer lebenswerten klimafreundlichen Zukunft zu inspirieren!», erklärt Kai Landwehr.

Neue Webseite

Zeitgleich zur Vorstellung der Kampagne hat myclimate auch seinen Onlineauftritt angepasst und die eigene Webseite umfassend überarbeitet. Besuchern von myclimate.org werden ab sofort intuitiv die verschiedenen Wege aufgezeigt, um sich für den Klimaschutz und mehr Nachhaltigkeit einzusetzen.

myclimate in 80 Sekunden

Diese Möglichkeiten sich mit myclimate als Privatperson oder als Unternehmen für den Klimaschutz und eine lebenswerte Zukunft einzusetzen zeigt auch ein neuer Film mit 80 Sekunden Länge. In diesem nimmt die Zukunftsvision ebenfalls eine zentrale Rolle bei der Gestaltung ein. So wurde der Text mit einer automatisch generierten Stimme aufgenommen.

Bei der Kreation und Gestaltung von «Geile Zukunft» wurde myclimate dabei massgeblich von dem Agenturpartner Maxomedia aus Bern unterstützt.

Bleiben Sie informiert!