Nachhaltige Gastronomie beim myclimate Partner Allianz Cinema

«Nachhaltigkeit in der Gastronomie fängt nicht erst bei einem ausgeklügelten Müll-Management an, sondern muss viel weiter gehen.» sagt Rico Fanchini, Gastronomie-Chef von Allianz Cinema Zürich. Das Open-Air-Kinohighlight ist schon seit mehreren Jahren Partner von myclimate. Nachhaltigkeit wird dort konsequent gelebt, wie die klimaneutrale Durchführung der Veranstaltung aber auch das Beispiel des Gastronomiekonzeptes zeigen.

 

sustainable catering;

Rico Fanchini ist Gastronom und Cateringverantwortlicher beim Allianz Cinema Zürich

Allianz Cinema lockt seit 30 Jahren jeden Sommer über zehntausende Filmfans zu den Open-Air-Kinos in szenische Kulissen wie dem Zürichhorn oder dem Münsterplatz in Basel. «Uns lag Nachhaltigkeit schon am Herzen, bevor es zu einer Pflichtauflage wurde», sagt Daniel Frischknecht Knörr, Veranstalter und COO Schweiz der Cinerent AG. Ein besonderer Schwerpunkt in diesem Jahr liegt auf einem noch nachhaltigeren Cateringangebot. Neben der Kompensation der Event-Emissionen mit myclimate werden bei Allianz Cinema ausschliesslich Mehrweggläser und -geschirr verwendet. Für die Veranstalter und Rico Fanchini, Verantwortlicher für das Catering vor Ort und Inhaber des «coming soon» an der Langstrasse Zürich, geht Nachhaltigkeit im Gastronomie-Angebot aber noch viel weiter.

2019 versucht der Zürcher Gastronom sein Nachhaltigkeitskonzept noch stärker im Festival einzubringen. Somit liegt der Schwerpunkt im Food-Bereich dieses Jahr auf Swissness und damit auf lokalen Produkten. Von Fleischkäse mit «Härdöpfelsalat», über «Hacktätschli» und «Hörnlisalat» bis zu «Fischknusperli» reicht das Angebot. Ein vielfältiges Grillangebot und eher international zwei verschiedenen Curries und feine levantinischer Küche runden das Angebot ab. Rico Fanchini sagt: «Die Herausforderung liegt in puncto Nachhaltigkeit bei den Rezepten der Speisen und alternativen Lebensmittel aus der Region. Zudem schauen wir, dass wir die Produkte und auch Getränke von lokalen Produzenten beziehen. Wir haben erstmals im Hospitality-Bereich des Festivals ein zusätzliches Angebot geschaffen, das ausschliesslich vegan und vegetarisch ist. Hier möchten wir, dass sich die Gäste inspirieren lassen und dies bewusst ihren Kunden oder Partnern mitgeben.»

Fanchini sieht in der Verwendung von Mehrwegsystemen mit Gläsern oder Bechern die einfachste Massnahme, ein Cateringangebot nachhaltiger zu gestalten. Erst neulich sei ihm bei «einer auf Nachhaltigkeit gepushten Veranstaltung» alle Gerichte und Getränke in Einwegbehältnissen serviert worden, welche zudem noch im selben Abfall entsorgt worden seien. Auch in der Planung seiner Prozesse hat Fanchini Nachhaltigkeitsaspekte und einen möglichst kleinen CO₂-Footprint im Hinterkopf. So sind die Lieferungen soweit wie möglich gestaffelt und Synergien werden genutzt. Der Gemüselieferant liefert beispielsweise die Glace gleich mit. Die Fahrten sind folglich auf ein Minimum reduziert.

Ein längeres Interview mit Rico Fanchini finden Sie auf der Webseite von Allianz Cinema.

Allianz Cinema findet vom 18. Juli - 18. August 2019 in Zürich und vom 2. - 26. August 2019 in Basel statt. Der Vorverkauf startet am 28. Juni um 12.30 Uhr. Das Programm ist seit dem 26. Juni online. Beide Veranstaltungen sind klimaneutral mit myclimate. Gemeinsam mit dem Veranstalter Cinerent verlost myclimate 2x2 Tickets für die European Outdoor Film Tour 18/19, nach Wahl in Basel oder Zürich. Schreiben Sie einfach eine kurze Email mit Betreff «Allianz Cinema myclimate Tickets» an myclimate.

Bleiben Sie informiert!