Energiapro – 100% Kompensation der Erdgasemissionen

Zu den Haupttätigkeiten von Energiapro gehören die Versorgung mit Erdgas und mit Biogas, Lösungen im Bereich Photovoltaik und die Bereitstllung von Zertifikaten für erneuerbare Energien. Das Unternehmen gehört zum Konzern Holdigaz, welcher aus 17 Unternehmen besteht, die alle im Energiebereich tätig sind. Über die gemeinnützige Stiftung myclimate kompensiert Energiapro die gesamten durch das an seine Kunden gelieferte Erdgas erzeugten CO2-Emissionen. Die im Rahmen der Kompensation gezahlten Beträge werden in verschiedene Klimaschutzprojekte investiert, welche von der Stiftung als «innovativ» eingestuft wurden.

Energiapro mit Sitz in Vevey liefert seinen Kunden klimaneutrale Energie. Das verkaufte Gas setzt sich aus von myclimate klimakompensiertem Erdgas und aus erneuerbarem Biogas zusammen. Die Partnerschaft mit myclimate besteht seit Herbst 2019.

Energiapro unterstützt folgende Projekte:

Mit diesen myclimate-Projekten werden nicht nur die CO2-Emissionen kompensiert, sondern auch bessere Bedingungen für das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in Madagaskar, Indien und Kenia geschaffen und mehrere Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen unterstützt. Bei dem in Klimaschutzprojekt in Indien geht es ausserdem um Biogasanlagen als Quelle sauberer und nachhaltiger Energie für indische Haushalte. Es steht somit in engem Zusammenhang mit den Tätigkeiten von Energiapro.

Neben der Erzeugung von Biogas, der Bereitstellung von Zertifikaten für erneuerbare Energien und der Kompensation unvermeidbarer Emissionen ist der Holdigaz-Konzern seit langem Vorreiter bei verschiedenen Bemühungen zur nachhaltigen Entwicklung. Als Beispiele können die Investitionen des Konzerns in verschiedene Mobilitätsprojekte mit Erdgas und Biogas, die Erzeugung von Windenergie in der Ostsee, der Import von Flüssiggas aus erneuerbaren Quellen sowie verschiedene Studien und Forschungen zur Erzeugung von erneuerbarem Gas durch die Methanisierung von Holz oder und zur Speicherung überschüssiger Wind- und Solarenergie mittels Umwandlung in synthetisches Methan oder in Wasserstoff genannt werden. Diese Massnahmen und viele andere verkörpern die vom Holdigaz-Konzern und seiner Gesellschaft Energiapro vertretene Philosophie des nachhaltigen und ökologischen Unternehmertums.

Link zur Seite für nachhaltige Entwicklung von Energiapro (Französisch)

Möchten Sie auch Partner von myclimate werden?
Kontaktieren Sie uns!

Bleiben Sie informiert!