Hotelplan Suisse – langjährige Partnerschaft für den Klimaschutz

Seit 2006 arbeitet Hotelplan Suisse mit myclimate zusammen und engagiert sich nachhaltig für aktiven Klimaschutz. So können Hotelplan Suisse-Kunden direkt in den Reisebüros oder bei Online-Buchungen ihre Reiseemissionen kompensieren. Zudem sind alle Geschäftsflüge des Schweizer Reiseveranstalters seit Beginn der Zusammenarbeit klimaneutral.

Die Reisebranche trägt weltweit zum Ausstoss von Treibhausgasen bei. Da Entwicklungsländer und somit auch wichtige Tourismusdestinationen sehr stark von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind, hat Hotelplan Suisse 2006 entschieden, sich verstärkt für den Klimaschutz einzusetzen. Als wichtiger Partner von myclimate bietet Hotelplan Suisse mit den Reisemarken Travelhouse, Tourisme Pour Tous, Hotelplan und Migros Ferien den Kunden seither die Kompensation von Flugreisen an. Seit 2015 haben Kunden ebenfalls die Möglichkeit, die Emissionen ihrer Schiffsreisen zu kompensieren. Zudem kompensiert der Schweizer Reiseveranstalter alle firmeneigenen Flugemissionen. Für das umfassende Engagement wurde Hotelplan Suisse 2014 in der Kategorie „Nachhaltiges Reisen“ an der ITB in Berlin mit dem myclimate award ausgezeichnet.

Dass ein Engagement für den Klimaschutz keinen Wettbewerbsnachteil bedeutet, beweisen aktuelle Zahlen von Hotelplan Suisse. Der Schweizer Anbieter hat die CO₂-Kompensation systematisch und vorbildlich in seine Kundenberatung integriert. In den 81 Filialen von Hotelplan und Travelhouse weisen die Verkaufsberater die Kunden aktiv auf die Kompensation des CO2-Austosses ihrer Flug- oder Schiffsreise hin. In den letzten Jahren verzeichnete die CO₂-Kompensation der Hotelplan Suisse-Kunden eine stetige Zunahme. Im Jahr 2019 wurden in den Filialen bei 28% der Dossiers die CO2-Emissionen kompensiert, das sind 3% mehr als im Vorjahr.

Online betreibt myclimate für Hotelplan Suisse die Kompensationsseite hotelplan-suisse.myclimate.org. Seit 2018 ist bei allen Offerten ein Klimaschutzbeitrag von 20 CHF integriert. Kunden, die diesen Beitrag nicht leisten wollen, können ihn aus der Offerte nehmen. Wer hingegen mehr als 20 CHF kompensieren möchte, kann einen beliebigen Beitrag spenden.

Hotelplan unterstützt aktuell folgende Klimaschutzprojekte aus dem «M-Klimafonds», den die Stiftung myclimate gemeinsam mit der Hotelplan-Muttergesellschaft Migros betreibt. Das Projekt «Klimafreundlicher Reisanbau in Thailand» hat zum Ziel, mittels Umstellung auf klimafreundliche Reisproduktion in Thailand grosse Mengen an Methan zu vermeiden sowie die Ernteerträge der Bauern zu erhöhen. Ein weiteres Projekt «Klimafreundlicher Agroforst-Kakaoanbau in der Elfenbeinküste» in der Elfenbeinküste fördert einen klimaresilienten Kakaoanbau, der gegen klimatische Veränderungen besser geschützt ist. Dank der Bepflanzung von Schattenbäumen kann Kohlenstoff gespeichert werden. Die Kakao-Bauernbetriebe erhalten für die Bepflanzung dieser Bäume eine angemessene zusätzliche Entlöhnung.

Mehr Informationen:

Nachhaltigkeit bei Hotelplan Suisse

 

Möchten Sie auch Partner von myclimate werden?
Kontaktieren Sie uns!

Bleiben Sie informiert!