myclimate zeichnet drei klimabewusste Tourismusunternehmen aus

19. März 2018

myclimate hat bei der ITB 2018 drei Vorreiterunternehmen für ihre nachhaltigen und dabei wirtschaftlich erfolgreichen Angebote im Tourismus mit den myclimate Awards ausgezeichnet. Die Gewinner 2018 sind Kontiki Reisen, Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee und TUI Cruises. Vor der Awardverleihung diskutierten Moderator Fritz Lietsch, Dr. Anton Espira, myclimate Projektpartner in Kenia, und Stefan Baumeister über die vielfältigen positiven Auswirkungen von effizienten Kochstellen und die wichtige Rolle von Tourismusanbietern und Kunden bei der Verbreitung dieser Technologien.

ITB Berlin; nachhaltiger Tourismus; myclimate Awards

Die myclimate Awardgewinner 2018, von links: Stefan Baumeister, Emma Arvidsson, Kontiki Reisen; Victoria Müller, TUI Cruises; und Sabine Föhn; Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersee (SGV AG)

Kontiki Reisen aus Baden ist Spezialist für Reisen in die nordischen Länder und gehört zur DER Touristik Suisse AG. Kontiki hat sein Engagement für den Klimaschutz in den letzten Jahren verstärkt. Das Unternehmen kompensiert sämtliche eigenen Geschäftsreisen im Projekt «Sauberes Trinkwasser für Schulen und Haushalte» in Uganda. Kontiki-Kunden können die mit ihrer Reise verbundenen Emissionen ebenfalls in diesem Projekt freiwillig ausgleichen. Durch eine hohe Sensibilisierung bei den Mitarbeitenden und gute Einbindung in den Buchungsprozess konnte Kontiki in den vergangenen Jahren immer mehr Kunden für den freiwilligen Klimaschutz gewinnen. Kontiki Reisen wurde mit dem myclimate Award «Flugkompensation Kunden und eigene Dienstreisen» ausgezeichnet.

Die Ehrung als «Vorreiter der Kreuzfahrtbranche in Nachhaltigkeit und Klimaschutz» ging an TUI Cruises. Das Unternehmen verfügt über eine breit aufgestellte Nachhaltig-keitsstrategie. TUI Cruises setzt dabei auf Massnahmen, um auf den Schiffen und an Land so viele CO2-Emissionen wie möglich zu reduzieren. Gleichzeitig kompensiert TUI Cruises eigene geschäftliche Emissionen wie Dienstflüge oder vielfältige Drucksachen. Den Kunden wird sowohl die Möglichkeit angeboten, die eigenen Kreuzfahrtemissionen als auch die An- bzw. Rückreise per Flugzeug zu berechnen und zu kompensieren.

Im Mai erhielt das neue und moderne Ausflugsschiff «MS Diamant» seine offizielle Taufe. Das jüngste Mitglied der Flotte der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV AG) besticht durch modernste Technik, geringen Verbrauch und hohe Effizienz. Die Tourismusorganisation aus der Innerschweiz ging aber bewusst noch einen Schritt weiter. Sie hat den kompletten CO2-Fussabdruck der «MS Diamant» mit myclimate berechnen lassen und diesen kompensiert. Die Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee bekam von Stefan Baumeister den myclimate Award «Pionier – Erstes Klimaneutrales Schiff in der Schweiz» überreicht.

Tourismus als Motor für wirksamen Klimaschutz – Podiumsdiskussion mit myclimate Projektpartner aus Kenia

Vor der Verleihung stellte Moderator Fritz Lietsch, Chefredakteur des Forum Nachhaltig Wirtschaften, zusammen mit Stefan Baumeister und Dr. Anton Espira, Field Director Eco2Librium ein Erfolgsprojekt vor. Das von der kenianischen Organisation Eco2Librium 2010 gestartete Projekt «Weniger Abholzung des Regenwaldes dank effizienten Kochern» spart dabei nicht alleine CO2-Emissionen ein. Die mittlerweile rund 40‘000 installierten effizienten Kochstellen schützen mit dem Kakamega Regenwald ein Biodiversitätsparadies. Gleichzeitig hat das Projekt Hunderte von Jobs geschaffen und einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, gerade von Frauen und Kindern. Das Projekt hat seine jetzige Verbreitung auch durch das Engagement von verschiedenen Tourismusanbietern und vielen Privatreisenden entfalten können.

Die Diskussion und Awardzeremonie fand am Messedonnerstag um 16:45 Uhr auf der Adventure Stage der ITB in der Halle 4.1 in Berlin statt.

Fotogalerie auf Facebook

Du bist inDetail