Product Carbon Footprint (PCF) und Ökobilanzen (LCA)

Eine Ökobilanz oder ein «Life Cycle Assessment» gibt Aufschluss über die Auswirkungen von Produkten oder Dienstleistungen auf die Umwelt. Dabei werden diese von der Wiege bis zur Bahre analysiert und sämtliche Rohstoffe, Transporte, Produktionsprozesse sowie die Nutzung und Entsorgung betrachtet. Eine CO₂-Bilanz auf Produktebene («Product Carbon Footprint») ist eine spezielle Anwendung der LCA-Methodik, bei welcher der Fokus auf die Treibhausgasemissionen gelegt wird.

Typische Anwendungen auf einen Blick 

  • Überblick über die Emissionen einzelner Produkte und Dienstleistungen und das Erkennen von Optimierungspotenzialen
  • Vergleichbarkeit von Produkten oder Dienstleistungen hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit
  • Die Entwicklung eines klima- bzw. umweltfreundlichen Produktes
  • Die Auszeichnung eines klimafreundlichen Produktes, z.B. mit dem climatop-Label
  • Ein klimaneutrales Produkt oder Dienstleistung durch die Kompensation der CO₂-Emissionen

Für Produkte eingesetzte Rohstoffe können gut und gerne 60-80 Prozent der Gesamtemissionen einer Firma ausmachen. Wird dieser Teil in einer Unternehmensbilanz weggelassen, entsteht ein verzerrtes Bild der ausgewiesenen CO2-Emissionen. Mit bald 20 Jahren Erfahrung unterstützt myclimate bei der Erfassung kompletter Ökobilanzen und CO2-Fussabdrücken von Produkten und Dienstleistungen.

Martin Lehmann, Team Leader Footprint Analysis, myclimate

Kontaktieren Sie uns!

Martin Lehmann

Teamleiter Footprint Analyse

+41 44 500 43 50

Bleiben Sie informiert!