Wer produziert CO₂?

Circa 84% aller anthropogenen (menschengemachten) CO₂-Emissionen stammen aus den Bereichen Elektrizitäts- und Wärmeproduktion, Landwirtschaft, Industrie und Transport.

2016 war China mit ca. 10 Milliarden Tonnen CO₂ der mit Abstand grösste Verursacher von CO₂. Die USA folgen mit ca. 5,3 Milliarden Tonnen CO₂, dahinter steht die EU mit ca. 3,5 Milliarden und Indien mit ca. 2,4 Milliarden Tonnen. Deutschland belegt den 6. Platz mit 0,8 Milliarden Tonnen CO₂ für das Jahr 2016. Die Schweiz liegt mit 38 Millionen Tonnen CO₂ pro Jahr auf dem 71. Platz.

Neben der kumulierten Emissionsmenge besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Emissionen in Bezug zur Einwohnerzahl zu setzen. Katar ist mit 48 Tonnen CO2-Ausstoss pro Kopf an der Spitze der Rangliste. Die Pro-Kopf-Emissionen von Deutschland lagen im Jahr 2016 bei etwa 9,8 Tonnen pro Einwohner. Die Schweizer CO₂-Emissionen belaufen sich auf ca. 5 Tonnen pro Kopf. Zum Vergleich legt der IPCC-Bericht aus dem Jahr 2014 einen Ausstoss von 1 bis 2 Tonnen CO2 pro Kopf im Jahr nahe, will man den Klimawandel halbwegs in den Griff bekommen „Was ist der Klimawandel?“, „Was sind die Ursachen?“. Je nach Messart kann jedoch ein anderer durchschnittlicher CO₂-Ausstoss eines Landes resultieren. So werden die CO₂-Emissionen, die hinter importierten Gütern stecken oft nicht miteinbezogen. 

Quellen: Global Carbon Atlas 2017; IPCC 2014 Assessment Report 5; IPCC 2014 Syntheseband

Mit den myclimate CO₂-Rechnern können Sie die CO₂-Emissionen berechnen und kompensieren.

 

Jetzt kompensieren

Bleiben Sie informiert!