Wer produziert CO₂?

Circa 84% aller anthropogenen (menschengemachten) CO₂-Emissionen stammen aus den Bereichen Elektrizitäts- und Wärmeproduktion, Landwirtschaft, Industrie und Transport.

2016 war China mit ca. 10 Milliarden Tonnen CO₂ der mit Abstand grösste Verursacher von CO₂. Die USA folgen mit ca. 5,3 Milliarden Tonnen CO₂, dahinter steht die EU mit ca. 3,5 Milliarden und Indien mit ca. 2,4 Milliarden Tonnen. Deutschland belegt den 6. Platz mit 0,8 Milliarden Tonnen CO₂ für das Jahr 2016. Die Schweiz liegt mit 38 Millionen Tonnen CO₂ pro Jahr auf dem 71. Platz.

Neben der kumulierten Emissionsmenge besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Emissionen in Bezug zur Einwohnerzahl zu setzen. Katar ist mit 48 Tonnen CO₂-Ausstoss pro Kopf an der Spitze der Rangliste. Die Pro-Kopf-Emissionen von Deutschland lagen im Jahr 2016 bei etwa 9,8 Tonnen pro Einwohner. Die Schweizer CO₂-Emissionen belaufen sich auf ca. 5 Tonnen pro Kopf. Zum Vergleich legt der IPCC-Bericht aus dem Jahr 2014 einen Ausstoss von 1 bis 2 Tonnen CO₂ pro Kopf im Jahr nahe, will man den Klimawandel halbwegs in den Griff bekommen. Je nach Messart kann jedoch ein anderer durchschnittlicher CO₂-Ausstoss eines Landes resultieren. So werden die CO₂-Emissionen, die hinter importierten Gütern stecken oft nicht miteinbezogen. 

Quellen: Global Carbon Atlas 2017; IPCC 2014 Assessment Report 5; IPCC 2014 Syntheseband

Mit den myclimate CO₂-​Rechnern können Sie die CO₂-​Emissionen berechnen und kompensieren.

Jetzt kom­pen­sie­ren

Bleiben Sie informiert!