Medienmitteilungen

Lesen Sie unsere Medienmitteilungen aus dem Jahr

Ideen und Innovationen für eine «Geile Zukunft» – myclimate mit neuer Webseite, Film und Kampagne

Zürich, den 27.11.2018 – Zukünftig stellt die Klimaschutzorganisation myclimate in ihrer
Kommunikation Projekte und Unternehmen in den Vordergrund, die schon heute den
Grundstein für eine klima- und menschenfreundliche Zukunft legen. Im gleichen Zug hat
myclimate die eigene Webseite angepasst und einen neuen Imagefilm produziert. Bei der
Kreation und Gestaltung wurde myclimate dabei massgeblich von dem Agenturpartner
Maxomedia aus Bern unterstützt.


Stephen Neff ist neuer Geschäftsführer von myclimate

Zürich, den 3. September 2018 – Die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate hat einen neuen Geschäftsführer. Stephen Neff bringt mehr als fünfzehn Jahre Führungserfahrung aus Unternehmen mit Fokus auf Energie und innovative, nachhaltige Technologien mit.


Medienmitteilung Energie- und Klimawerkstatt Prämierungsfeier 2018

Zürich/Rapperswil, 7. Juni 2018 – Die Energie- und Klimawerkstatt, der landesweite myclimate Bildungswettbewerb für Lernende, vergab am 7. Juni an der Hochschule für Technik in Rapperswil (HSR) die Preise für die besten Projekte des Jahres. Für ihre besonderen Leistungen wurden in diesem Jahr Teams aus Biel, Birr, Muttenz und von der Emmi Schweiz AG geehrt. Neben der Würdigung ihrer Leistung erhielten die vier Kategoriegewinner auch einen Geldpreis in Höhe von 1‘000 Franken. Der Anlass trug die Überschrift «Visionen (er)leben».


Erfolgsjahr für den Klimaschutz – Die Stiftung myclimate präsentiert im Jahresbericht 2017 Rekordumsätze

Zürich, den 30. Mai 2018 – Die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate hat heute ihr Jahresergebnis 2017 veröffentlicht. myclimate blickt dabei auf das erfolgreichste Geschäftsjahr seit der Gründung der Stiftung zurück. Der Ertrag ist auf mehr als 14 Millionen Franken (CHF) gestiegen. Über 800‘000 Tonnen CO2 wurden mit myclimate im letzten Jahr kompensiert. In der Schweiz haben starke Partnerschaften u.a. mit Migros und Coop sowie ein weiter gestiegenes Interesse von Privatpersonen zum guten Ergebnis beigetragen. Zudem wurde mit myclimate «Cause We Care» ein Programm lanciert, das den Schweizer Tourismus nachhaltig zu wandeln beginnt. International hat sich myclimate dank attraktiver Aufträge weiter positioniert. Seit Gründung hat myclimate 100 Millionen Franken für Klimaschutzprojekte aktivieren können.


myclimate zeichnet drei klimabewusste Tourismusunternehmen aus

Berlin/Zürich, 12. März 2018 – myclimate hat bei der ITB 2018 drei Vorreiterunternehmen mit den myclimate Awards ausgezeichnet. Damit würdigt die Schweizer Klimaschutzorganisation nachhaltige und dabei wirtschaftlich erfolgreiche Angebote im Tourismus. Die Gewinner 2018 sind Kontiki Reisen, Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee und TUI Cruises. Vor der Awardverleihung diskutierten Moderator Fritz Lietsch, Chefredakteur vom Forum Nachhaltig Wirtschaften, Dr. Anton Espira, Field Director Eco2Librium und myclimate Projektpartner in Kenia, und myclimate Deutschland Geschäftsführer Stefan Baumeister über die vielfältigen positiven Auswirkungen von effizienten Kochstellen und die wichtige Rolle von Tourismusanbietern und Kunden bei der Verbreitung dieser Technologien.


Medienmitteilung – Drei Schweizer Ferienregionen setzen sich mit ihren Kunden zusammen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein

Zürich, 5. Februar 2018 – myclimate «Cause We Care» ist eine freiwillige, kunden- und unternehmensbasierte Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus. Nach dem Start im November 2017 schliessen sich nun die Heidiland Tourismus AG, die Ferienregion Andermatt und die Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM) der Nachhaltigkeitsbewegung an. «Cause We Care» erzielt mittels eines einfachen Mechanismus doppelte Wirkung: Kundinnen und Kunden übernehmen Verantwortung für ihre klimaschädlichen Emissionen und stossen im gleichen Schritt lokale Nachhaltigkeitsmassnahmen direkt bei ihrem Anbieter an.


myclimate nimmt an der Klimakonferenz in Bonn teil

Zürich / Bonn, den 6. November – Am Montag, den 6. November beginnt in Bonn die 23. Weltklimakonferenz (COP 23). Bis zum 17. November wird über die internationale Klimapolitik und die Umsetzung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz diskutiert und verhandelt. myclimate ist als akkreditierte Beobachterorganisation in Bonn und bringt sich in verschiedene Veranstaltungen ein.


«Cause We Care» – Kunden und Anbieter fördern Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus

myclimate «Cause We Care» ist eine freiwillige, kunden- und unternehmensbasierte Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus. Sie startet im November 2017. «Cause We Care» erzielt mittels eines einfachen Mechanismus doppelte Wirkung: Kundinnen und Kunden übernehmen Verantwortung für ihre klimaschädlichen Emissionen und stossen im gleichen Schritt lokale Nachhaltigkeitsmassnahmen direkt bei ihrem Anbieter an. myclimate «Cause We Care» ist breit abgestützt und wird vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO über das Programm «Innotour» gefördert.


Jubiläumsausstellung zur Feier von zehn Jahren Energie- und Klimawerkstatt kommt an den Ursprungsort zurück

Zürich, 22. August 2017 – Die Energie- und Klimawerkstatt ist als landesweiter Wettbewerb das am längsten währende Bildungsprojekt der Stiftung myclimate und gehört zu den erfolgreichsten Initiativen zum Thema Umwelt in der Schweizer Berufsbildung. Eine Wanderausstellung lässt seit Beginn des Jahres die vergangenen zehn Jahre Revue passieren. Die Ausstellung mit persönlichem Grusswort von Bundespräsidentin Doris Leuthard kommt nun an ihren Entstehungsort zurück und gastiert in der Schule für Gestaltung Zürich. Schülerinnen und Schüler der Schule hatten die Ausstellung als Projektwettbewerb konzipiert.


MEDIENMITTEILUNG: Wende mit Rekorden – myclimate veröffentlicht den Jahresbericht 2016

Zürich, den 29. Juni 2017 – Die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate hat heute ihr Jahresergebnis 2016 veröffentlicht. Insgesamt wurden im Kalenderjahr 2016 rund 725‘000 Tonnen CO2 von Unternehmen und Privatpersonen mit myclimate Klimaschutzprojekten kompensiert. Die Zahl ist ein absoluter Rekordwert. Dass problemlos noch viel mehr Klimaschutz möglich wäre, beweisen die myclimate Klimaschutzprojekte, welche 2016 ebenfalls neuerliche Rekordergebnisse und positive Nachrichten für den weltweiten Klimaschutz lieferten. Die myclimate Bildungsaktivitäten konnten ihren Wachstumstrend fortsetzen und Premieren feiern.


MEDIENMITTEILUNG: Mobilität der Zukunft erleben – myclimate nimmt an der WAVE Trophy teil

Zürich, den 9. Juni 2017 – myclimate nimmt an der WAVE Trophy 2017, der weltweit grössten Rally für elektrisch betriebene Fahrzeuge teil. Da die WAVE Trophy einen Vorgriff auf eine saubere, genussvolle Zukunft der Mobilität bietet, engagiert sich myclimate zudem als Klimaneutralitätspartner und kompensiert alle mit der Veranstaltung verbundenen Emissionen. Damit ist die WAVE Trophy 2017 ebenso klimaneutral wie die „eGrand Tour of Switzerland“, die als neues Angebot von Schweiz Tourismus heute lanciert wird. Elektromobilität ist ein zentraler Baustein für eine klimaneutrale Schweiz.


MEDIENMITTEILUNG - Kühne und Nagel Lernende gewinnen mit Nachhaltigkeit und Kreativität schweizweiten Wettbewerb

Zürich, 6. Juni 2017 – Die Energie- und Klimawerkstatt, der landesweite myclimate Bildungswettbewerb für Lernende, feierte die Prämierung der besten Projekte im Zürcher Renaissance Tower Hotel. Besondere Freude herrschte bei gleich sechs angehenden Kauffrauen und Kaufmännern für internationale Speditionslogistik der Kühne und Nagel AG. Für Ihr Projekt „PET vs. Wasserspender“ gewannen sie den ersten Preis in der Kategorie „Energie“.


MEDIENMITTEILUNG - Lernende der GIBB überzeugen mit Nachhaltigkeit und Kreativität

Zürich, 6. Juni 2017 – Die Energie- und Klimawerkstatt, der landesweite myclimate Bildungswettbewerb für Lernende, feierte die Prämierung der besten Projekte im Zürcher Renaissance Tower Hotel. Besondere Freude herrschte bei einem Quartett von der Gewerblich Industriellen Berufsschule. Die vier BMS Lernenden gewannen mit ihrem Projekt „NIMM TEIL “ den ersten Preis in der Kategorie „Innovation“.


MEDIENMITTEILUNG - Schweizer Lernende überzeugen mit Nachhaltigkeit und Kreativität

Zürich, 6. Juni 2017 – Die Energie- und Klimawerkstatt, der landesweite myclimate Bildungswettbewerb für Lernende, feierte die Prämierung der besten Projekte im Renaissance Zürich Tower Hotel. Teams aus Bern, Genf, Domdidier/FR und von mehreren Standorten der Kühne und Nagel AG freuten sich neben der Würdigung ihrer Leistung auch über einen Geldpreis in Höhe von 2000 Franken. Vor der Preisverleihung stellten sich Patrick Kutschera, Geschäftsführer von EnergieSchweiz, Pascal Strässle, Mitglied der Geschäftsleitung der Firma Griesser AG und Marc Heim, Leiter Division Schweiz Emmi AG, Fragen von Lernenden zum Thema „Heute Lernende – morgen Treiber einer nachhaltigen Wirtschaft“.


myclimate vergibt Preise an Vorreiterunternehmen der Touristikbranche im Bereich Klima- und Umweltschutz

Berlin, 09. März 2017 – Die Klimaschutzorganisation myclimate hat bei der diesjährigen ITB Vorreiterunternehmen mit den myclimate Awards ausgezeichnet. Damit würdigt myclimate nachhaltige und dabei wirtschaftlich erfolgreiche Angebote im Tourismus. Die Gewinner 2017 sind BlaBlaCar, SV Hotel und berg-welt. Im Vorfeld der Awardverleihung diskutierte myclimate Deutschland Geschäftsführer Stefan Baumeister mit Vertretern der Lufthansa, der Deutschen Bahn und von BlaBlaCar über den CO2-Fussabdruck beim Reisen. Die Award-Zeremonie fand am Messedonnerstag um 17:00 Uhr auf der Adventure Stage der ITB in der Halle 4.1 statt.


Ausstellung zur Feier von zehn Jahren Energie- und Klimawerkstatt

Zürich, 28. Februar 2017 – Die Energie- und Klimawerkstatt ist als landesweiter Wettbewerb das am längsten währende Bildungsprojekt der Stiftung myclimate und gehört zu den erfolgreichsten Initiativen zum Thema Umwelt in der Schweizer Berufsbildung. Eine Wanderausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Berufsschule für Gestaltung aus Zürich entworfen wurde, lässt die vergangenen zehn Jahre Revue passieren. Die Ausstellung mit persönlichem Grusswort von Bundespräsidentin Doris Leuthard tourt das ganze Jahr durch die Schweiz und ist frei zugänglich. Eingeweiht wird sie am 6. März an der Berufsfachschule in Biel (BBZ).


myclimate unterstützt Heizungsbesitzer beim Umrüsten auf Wärmepumpen

Zürich, den 15. Januar 2017 – Die gemeinnützige Klimaschutzorganisation myclimate und die Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz FWS haben ein Förderprogramm lanciert, das Hauseigentümerinnen und -eigentümer mit 1000 Franken beim Ersatz von Öl- oder Gasheizungen durch Wärmepumpen unterstützt.


Das grosse Fest der Energie- und Klimapioniere

Spreitenbach, 29. November 2016 – 450 Kinder und Jugendliche strömten heute in die Umwelt Arena Spreitenbach. Gemeinsam feierten sie das grosse Abschlussfest der Initiative «Energie- und Klimapioniere». Aus der gesamten Deutschschweiz waren Schulklassen angereist, um ihr Engagement für den Klimaschutz und den effizienten Umgang mit Energie aus dem vergangenen Schuljahr Revue passieren zu lassen. Als Dankeschön für ihren Einsatz lernten die fünf- bis sechzehnjährigen Schulkinder ihr grosses Vorbild kennen, den Projektpaten und Solar Impulse-Piloten Bertrand Piccard.


Geile Zukunft – myclimate stellt neue Kampagne vor

Zürich, den 21.11.2016 – „Die Zukunft kommt sowieso. Wie sie aussehen wird, liegt an uns.“ Diese Tagline zeichnet die neue Kampagne der Klimaschutzstiftung myclimate aus. Die Motive kommen in 60er-Jahre Anmutung und im Comicstrip-Format daher. Ihr grelles Äussere und auf den ersten Blick verwirrenden Botschaften wie weihnachtliches Badewetter mit Bademode-Sale in der Schweiz zeichnen sie aus. Für die Konzeption und der neuen Kampagne hat myclimate zum ersten Mal mit der Berner Agentur Maxomedia zusammengearbeitet.


Unzureichendes Klimaschutzabkommen der Fluggesellschaften

Zürich, den 7. Oktober 2016 – myclimate kritisiert das gestern beschlossene Klimaschutzabkommen der internationalen Luftfahrtindustrie. „Mit dem Konzept des «climate neutral growth» im Rahmen ihres CORSIA (Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation) nimmt die Branche ihre Verantwortung nicht wahr. Angesichts des Klimawandels, der globalen Emissionsziele als auch der wirtschaftlichen Situation ist es angebracht, sämtliche aktuell 800 Millionen Tonnen CO2, welche die Flugzeuge jährlich in die Atmosphäre ausstossen, vollständig auszugleichen, wie das zunehmend anderen Klimagasemittenten auch tun. Und mit aktuell 100 Milliarden Dollar weniger Kerosinkosten wäre dies für die Branche auch ohne weiteres möglich“, zieht myclimate Geschäftsführer René Estermann eindeutig Bilanz.


Schub aus Paris? – myclimate veröffentlicht den Jahresbericht 2015

Zürich, den 13. Juli 2016 – Die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate hat heute ihren Jahresbericht 2015 veröffentlicht. Die hervorragende Ausganssituation aufgrund rekordtiefer Energiepreise spiegelt sich nicht im Betriebsergebnis der Stiftung wieder. Die starken Ergebnisse der Geschäftsbereiche Beratung & Lösungen und Klimabildung sowie das Betriebsergebnis der Tochter myclimate Deutschland fangen den Rückgang an kompensierten Tonnen nicht vollständig auf. Insgesamt wurden 2015 550‘000 Tonnen CO2 von Unternehmen und Privatpersonen mit myclimate Klimaschutzprojekten kompensiert. Diese lieferten 2015 weitere Rekordergebnisse und positive Nachrichten für den weltweiten Klimaschutz.


Oerliker Schüler bereiten klimafreundliche Haute cuisine zu

Zürich, den 09. Mai 2016 – Genuss, Schülerengagement und Klimaschutz, diese Zutaten stehen für die Veranstaltung „Klimakochen“ in Oerlikon. Am Donnerstag, den 12. Mai, wird eine Klasse der Schule Kügeliloo ihr bislang theoretisches Klimawissen in die Tat umsetzen. Zusammen mit den Köchen des Courtyard Hotels Zürich Nord und vom Restaurant Perron 9 bereiten sie klimafreundliche Mittagsmenus für die Restaurantgäste zu.


myclimate vergibt Preise an Vorreiterunternehmen der Touristikbranche im Bereich Klima- und Umweltschutz

Berlin, 10. März 2016 – Die Klimaschutzorganisation myclimate hat an der ITB 2016 wieder Unternehmen, die eine Vorreiterrolle im Klimaschutz einnehmen, mit den myclimate Awards ausgezeichnet. Die Gewinner 2016 sind die AER Kooperation, Dreamtime Travel, Software-Anbieter Umbrella und die Schweizer Jugendherbergen.


Tourismus und Klimaschutz – Hochkarätiges Panel zu den Folgen des Pariser Klimaabkommens und Verleihung der Tourismus Awards

Zürich/Reutlingen, den 1. März 2016 – 195 Nationen haben sich mit dem Pariser Abkommen an der Klimakonferenz in Paris zu der Eindämmung des Klimawandels verpflichtet. Der Wandel zu einer klimafreundlichen Gesellschaft wird auch vor dem Tourismus nicht Halt machen. Die konkreten Auswirkungen auf die internationale Tourismusindustrie stellt myclimate in den Vordergrund seines Messeauftritts an der ITB 2016. Auf der kleinen Bühne in der Halle 4.1 wird Fritz Lietsch, Chefredakteur des Forums Nachhaltiges Wirtschaften, am Donnerstag, den 10. März, ab 14 Uhr eine prominent besetzte Diskussionsrunde moderieren. Im Anschluss werden Anbieter und Dienstleister, die Pionierleistungen für den Klimaschutz unternommen haben, mit den myclimate Awards für Tourismusvorreiter ausgezeichnet.


Medienmitteilung myclimate – YES Lab Schweiz 2016

Zürich, den 01. Februar 2016 – Die Zürcher Klimaschutzstiftung myclimate bringt eine internationale Gruppe von Studierenden und erfolgreichen Berufsstartern in die Schweiz. Im Rahmen des YES (Youth Encounter on Sustainability) Labs erhalten die Teilnehmenden zwei Wochen lang Wissen in Theorie und Praxis sowie Inspiration zu einer breiten Auswahl an Nachhaltigkeitsthemen, zu Umweltschutz und technologischem Fortschritt. Nach den zwei Wochen profitieren sie vom breiten, weltweit aktiven YES Alumni-Netzwerk. Das YES Lab findet von Sonntag, den 07. Februar, bis Samstag, den 20. Februar, in Seewis/GR und Zürich statt.


myclimate Projekte erhalten an der UN-Klimakonferenz den Ritterschlag

Zürich/Paris, 11. Dezember 2015 – Das Sekretariat der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) zeichnet jedes Jahr im Rahmen der Initiative „Momentum for Change“ Klimaschutz-Projekte aus, die besonders praktikabel und nachahmenswert sind. Insgesamt sechzehn Projekte werden jeweils zu "Game Changing Climate Lighthouse Activities" ernannt. Darunter finden sich gleich zwei von der Schweizer Stiftung myclimate massgeblich unterstützte Projekte. UNO Generalsekretär Ban Ki-Moon und der Schweizer Klimapionier Bertrand Piccard haben diese Projekte gestern an der UN-Klimakonferenz in Paris im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung ausgezeichnet. 


myclimate Stellungnahme – Der Weltklimavertrag von Paris, ein historischer Meilenstein?!

Was bedeutet der Pariser Weltklimavertrag für die Zukunft unserer Gesellschaft? Was sind die nächsten Schritte, die jetzt in Angriff genommen werden müssen, und was bedeutet das alles für die Schweiz? Eine Einschätzung von myclimate finden Sie in dieser Stellungnahme.


Was haben kalte Betten mit Klimaschutz zu tun? Heizungsfernsteuerungsprojekt von Swisscom und myclimate

Zürich, den 05. November 2015 – Die gemeinnützige Klimaschutzorganisation myclimate und Swisscom lancieren ein Projekt zur Verbreitung von Heizungsfernsteuerungen in Schweizer Zweitwohnungen. Die smarte Technologielösung nützt den Ferienhausbesitzern, der einheimischen Wirtschaft und dem globalen Klima.


1600 Energie- und Klimapioniere überraschen Bertrand Piccard mit einer gigantischen Spiegelinstallation

Zürich, den 05. November 2015 – Die gemeinnützige Klimaschutzorganisation myclimate und Swisscom lancieren ein Projekt zur Verbreitung von Heizungsfernsteuerungen in Schweizer Zweitwohnungen. Die smarte Technologielösung nützt den Ferienhausbesitzern, der einheimischen Wirtschaft und dem globalen Klima.


Zukunft gestalten – myclimate veröffentlicht den Jahresbericht 2014

Zürich, den 18. Juni 2015 – Die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate hat heute ihren Jahresbericht 2014 veröffentlicht. Entgegen der allgemeinen Marktentwicklung konnte myclimate im Bereich der kompensierten Tonnen CO2 Wachstum verzeichnen. Unternehmen, Institutionen und Privatleute haben im vergangenen Jahr über myclimate mehr als 620‘000 Tonnen CO2 kompensiert. Die Geschäftsbereiche Beratung & Lösungen und Klimabildung sind im vergangenen Jahr stark gewachsen. Dr. Urs Egger wird neuer Präsident des myclimate Stiftungsrates.


Stiftung myclimate kehrt zu den Wurzeln zurück

Zürich, den 18. Mai 2015 – Die Klimaschutzorganisation myclimate zieht um. Ab Mitte Juni hat die gemeinnützige Stiftung einen neuen Sitz im Zürcher Westen. Die rund 50 Mitarbeitenden ziehen an die Pfingstweidstrasse ins neu gebaute Forum Z. Im gleichen Zuge ändert sich auch das Logo der Stiftung.


myclimate und tutti.ch mit gemeinsamer Studie

Zürich, den 04. März 2015 – Der Kauf von Secondhand-Produkten auf tutti.ch bringt nicht nur monetäre Vorteile, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Umwelt. Dies zeigt die neue Studie von tutti.ch in Kooperation mit der Stiftung myclimate. Mit dem Kauf von Secondhand spart man den CO 2 Ausstoss von Produktion, Transport und Verpackung der Neuwaren. Um mindestens 47‘600 Tonnen hat das Schweizer Unternehmen die CO2 Emissionen während 12 Monaten reduziert. Dies entspricht den Emissionen aus dem jährlichen Stromverbrauch von 85‘000 Schweizer Haushalten.


YES – Junge Talente aus mehr als 20 Ländern und sechs Kontinenten lassen sich in der Schweiz für eine nachhaltige Zukunft inspirieren.

Zürich, den 23. Januar 2015 – Die Zürcher Klimaschutzstiftung myclimate bringt junge Talente aus der ganzen Welt in die Schweiz. Im Rahmen eines YES-Kurses (Youth Encounter on Sustainability) sammeln die Teilnehmer zwei Wochen lang Wissen und Inspiration zu Themen der Nachhaltigkeit, Umweltschutz und technologischem Fortschritt. Ziel ist es, dass die Absolventen von dem internationalen Know-how profitieren, dieses erfolgreich in ihren Ländern anwenden und ein starkes Netzwerk aufbauen und pflegen. Der YES-Kurs findet von Sonntag, den 25. Januar, bis Samstag, den 7. Februar, in Interlaken und Zürich statt.


Check-In zur Erdumrundung und Rieseninstallation

Zürich, 05. Januar 2015 – Seit 2010 inspiriert die Initiative «Energie- und Klimapioniere» – ehemals «Klimapioniere» – Schülerinnen und Schüler in der gesamten Schweiz dazu, selber zu handeln und sich für das Klima und die Umwelt einzusetzen. Von Beginn an dabei sind die Projektpaten Bertrand Piccard und André Borschberg. Während die Solarflugpioniere 2015 ihre Mission einer Erdumrundung ganz ohne fossile Brennstoffe erfüllen wollen, planen die Schulkinder ihnen Zusatzenergie zu geben: durch Hunderte von Projekten und mittels einer grossen Spiegelinstallation, die im November in Bern gezeigt wird.


Neue Energie für eines der erfolgreichsten Schulprojekte in der Schweiz – Aus den Klimapionieren werden die Energie- und Klimapioniere

Zürich, den 28. Oktober 2014 – Per sofort unterstützt EnergieSchweiz, das nationale Aktionsprogramm des Bundesamtes für Energie BFE, die Erfolgsinitiative Klimapioniere und bereichert das inhaltliche Spektrum des Schulprogrammes um die Themenwelt Energie. Im Rahmen der von der Swisscom ins Leben gerufenen Initiative wurden bislang mit den Partnern myclimate und Solar Impulse mehr als 11‘000 Schweizer Schülerinnen und Schüler erreicht. Diese lernten einerseits die Zusammenhänge von Klima, Klimaerwärmung und menschlichem Verhalten kennen. Im zweiten Schritt konnten sie ihr erlerntes Wissen in einem eigenen Klimaschutzprojekt umsetzen.


myclimate Audio Adventure – Hörerlebnis Nummer 10 nun in Zürich

Zürich, den 22. September 2014 – Zürich-Nord, St. Gallen, Goms, Winterthur, Scuol, Luzern, in Zermatt, auf der Göscheneralp und seit August auch in Bern – an neun Schweizer Orten bieten die myclimate Audio Adventures ein akustisches Erlebnis, das bei einer Wanderung oder einem Spaziergang Informationen über den Klimaschutz mit lokalen Anekdoten vereint. Am 24. September ist es soweit, dann wird Hörerlebnis Nummer Zhen in Zürich eingeweiht. „Artenvielfalt, Flaniermeilen und Klimaschutz“ ist ein Projekt von myclimate, ermöglicht durch den Hauptförderpartner Danone sowie den Partnern Zürich Tourismus, ewz und Stadtverkehr 2025.


myclimate lanciert Audio Adventure in Bern

Zürich/Bern, den 22. August 2014 – Die grosse Palette von lehrreichen touristischen Angeboten in Bern ist ab dem 28. August um ein Highlight reicher. Dann lanciert die Klimaschutzstiftung myclimate gemeinsam mit Bern Tourismus in der Bundeshauptstadt ein neues myclimate Audio Adventure. Das besondere Hörerlebnis mit der unverwechselbaren Stimme von Sänger Endo Anaconda vermittelt auf spannende und unterhaltsame Art während eines Spaziergangs Informationen zum Klimawandel und Klimaschutz, altersgerecht für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Das neue Audio Adventure ist ein Projekt von myclimate, ermöglicht durch den Hauptförderpartner Danone sowie dem Partner Bern Tourismus.


myclimate-Klimawerkstatt kürt die kreativsten Klimaprojekte 2014 in Baden-Württemberg

Stuttgart, den 10. Juli 2014 – Auch 2014 kann die myclimate Klimawerkstatt auf ein erfolgreiches Projektjahr zurückblicken. 35 Teams haben in diesem Jahr an dem Klimabildungsprojekt teilgenommen. Die besten acht Projekte durften sich in Stuttgart einem interessierten Publikum präsentieren. Die Jury kürte in den drei Kategorien Energie & Planung, Innovation und Sensibilisierung die besten Projekte, welche sich über Preisgelder bis zu EUR 1'000 freuen durften.


Erntezeit! myclimate veröffentlicht den Jahresbericht 2013

Zürich, den 25. Juni 2014 – Die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate hat heute ihren Jahresbericht 2013 veröffentlicht. Bei den verkauften CO2-Kompensationen konnte myclimate sein Wachstumstempo halten und sich noch einmal um rund 100‘000 Tonnen CO2 steigern. Unternehmen, Institutionen und Privatleute haben im vergangenen Jahr über myclimate mehr als 600‘000 Tonnen CO2 kompensiert.

Doch noch rascher als die verkauften CO2-Kompensationen steigen die in den Projekten erzielten CO2-Reduktionen: In den 76 weltweiten myclimate-Klimaschutzprojekten in 30 Ländern wurden im gleichen Zeitraum 860’000 Tonnen CO2 effektiv eingespart. Der Gesamtertrag der Stiftung, inklusive den beiden Bereichen Klimabildung und Carbon Management Services betrug 2013 gut 12.7 Millionen Schweizer Franken.


Hot Stuff Day in Basel führt klimabewusste Schüler aus fünf Ländern zusammen

Zürich, den 10. Juni 2014 – 45 Teams von Schülerinnen und Schülern aus fünf Ländern in Europa und Afrika stellen am Mittwoch, den 11. Juni in Basel Lösungsansätze und Projekte für ein bewusstes, klimafreundliches Konsumverhalten vor. Die Veranstaltung, die Teil des Projektes Hot Stuff Climate Net der Zürcher Klimaschutzstiftung myclimate ist, bringt die Jugendlichen online über die Grenzen der Kontinente hinweg in Kontakt. Sie zeigt allen Interessierten vor Ort, dass Konsum mit Freude und Klimaschutz sich nicht ausschliessen. Die Teams fiebern auch der Preisverleihung entgegen, es winken attrakti-ve Gewinne und ein nachhaltiges Produkt im individuellen Teamdesign.


myclimate-Klimawerkstatt kürt die kreativsten Klimaprojekte 2014

Zürich, den 04. Juni 2014 – Die Klimawerkstatt, das „dienstälteste“, landesweite Bildungsprojekt der Stiftung myclimate, feierte am Nachmittag in Zürich-Altstetten einen würdigen Abschluss seines Rekordjahres. 125 Teams von Lernenden haben 2013/14 eigene Klimaschutzprojekte konzipiert und eingereicht, eine Steigerung von 40% gegenüber dem Rekordvorjahr. Bei der Prämierungsveranstaltung in Zürich-Altstetten konnten sich vier Teams besonders freuen: Sie wurden in ihrer Kategorie auf den ersten Platz gewählt. Neben der Würdigung ihrer Leistung erhielten die jungen Lernenden pro Team einen Geldpreis in Höhe von 1000 Franken.


Prämierungsfeier der Klimawerkstatt 2014 – landesweites Bildungsprojekt für Lernende

Zürich, den 07. Mai 2014 – Die Klimawerkstatt blickt als „dienstältestes“, landesweites Bildungsprojekt der Zürcher Stiftung myclimate auf ein Rekordjahr zurück. 125 Teams von Lernenden haben in diesem Jahr eigene Klimaschutzprojekte konzipiert und eingereicht, eine Steigerung von 40% gegenüber dem Rekordvorjahr. Die Fachjury hat die besten zwölf Projekte für die Prämierungsfeier ausgewählt, die am 4. Juni in Zürich stattfinden wird. Dort dürfen die Lernenden ihr Projekt dem interessierten Publikum präsentieren und darauf hoffen, den ersten Preis in einer der vier Kategorien zu gewinnen.


Neue Agentur fördert Energieeffizienz der Schweizer Wirtschaft

Zürich, den 11.02.2014 – Seit dieser Woche steht den Schweizer Unternehmen eine neue Partnerin zur Verfügung, um energieeffizienter zu werden und Energiekosten zu sparen. Der Bund hat die Cleantech Agentur Schweiz act beauftragt, die Umsetzung der CO2- und Energiegesetzgebung zu unterstützen. Die act-Energiespezialisten helfen Firmen beim Aufstellen von Zielvereinbarungen und bei der Umsetzung von Effizienzmassnahmen.


Doris Leuthard und Bertrand Piccard ehren 1'100 Klimapioniere

Bern, den 19. November 2013 – Mehr als 1‘000 Kinder und Jugendliche brachten heute Leben in den Berner Kursaal. Gemeinsam feierten sie das grosse Klimafest im Rahmen der Initiative «Klimapioniere». Sogar aus dem Tessin waren mehrere Klassen angereist, um ihr Engagement für den Klimaschutz aus dem vergangenen Schuljahr Revue passieren zu lassen.

Als Dankeschön für ihren Einsatz lernten die 7-16-jährigen Schüler ihr grosses Vorbild kennen, den Projektpaten und Solar Impulse-Piloten Bertrand Piccard. Auch Bundesrätin Doris Leuthard liess es sich nicht nehmen, ihre Anerkennung persönlich auszusprechen.


myclimate und Yunus Social Business lancieren Social Business Climate Innovation Fund

Zürich/Kuala Lumpur, den 08.11.2013 – Anlässlich des Global Social Business Summit in Kuala Lumpur (Malaysia) haben die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate und Yunus Social Business gestern den Social Business Climate Innovation Fund lanciert. Ziel ist es Social Businesses weltweit zu fördern, die nachweislich das Klima schützen.


myclimate führt die YES-Kurse, den erfolgreichen globalen Studentenaustausch zum Thema Nachhaltigkeit, fort

Zürich, den 21.10.2013 – Dr. Roger Baud gibt den Staffelstab weiter. Der langjährige Direktor von ETHsustainability legt zum 1. Januar 2014 sein Lebenswerk, die YES-Kurse (Youth Encounter on Sustainability), in die Hände der Klimaschutzstiftung myclimate. YES hat seit dem Jahr 2000 mit 41 Kursen in 12 Ländern mehr als 1’500 Studierende und junge Berufstätige aus 140 Ländern zum Austausch über Fragen der Nachhaltigkeit zusammengebracht. myclimate wird schon den kommenden YES-Kurs in Naivasha/Kenia im Januar 2014 ausrichten. Roger Baud wird sein umfangreiches Wissen und seinen Erfahrungsschatz als Mentor weiter einbringen.


„ONE SECOND“ Kunstinstallation – die Arktis schmilzt in München

München/Zürich, den 8.Oktober 2013 – Die Klimaschutzstiftung myclimate unterstützt eine Münchner Künstlerin bei der Umsetzung einer beeindruckenden Installation zum Thema Klimawandel. Am 12. Oktober wird Janine Mackenroth „ONE SECOND“ einweihen. ONE SECOND, in der Darstellung „I“, visualisiert mitten im Münchner Olympiapark auf 4819,9 m² das Abschmelzen der Arktiseisflächen. 


Klimaneutraler Dokumentar- und Actionfilm STEPS feiert Premiere

Biel/Zürich, 8. Oktober 2013 – Die Initiative RIDE GREENER und Coupdoeil Film stellen mit Unterstützung der Klimaschutzstiftung myclimate mit STEPS einen Snowboard- und Skifilm vor, der sich von den vielen anderen Filmen der Saison markant abhebt. STEPS ist der erste Film dieses Genres, bei dem eine klimafreundliche Produktion oberste Priorität hatte. Entstanden ist ein Film, der die Auswirkungen des Klimawandels ebenso aufgezeigt wie die Faszination des Wintersports. Der Film geht der Frage nach, ob Snowboarden und Skifahren im Einklang mit der Natur heutzutage überhaupt möglich ist. An drei Vorführungen in der Schweiz feiert der Film im November seine Premiere.


Vom Wolkenjagen, Luzerner Heldentaten und lustvollem Klimaschutz

Zürich/Luzern, den 22.August 2013 – Luzern verfolgt die Strategie einer nachhaltigen touristischen Entwicklung und fördert umweltfreundliche und nachhaltige Angebote. Die grosse Palette von Angeboten ist seit heute um ein Highlight reicher. myclimate hat zusammen mit Luzern Tourismus und mit Unterstützung der Stadt Luzern das neue myclimate Audio Adventure lanciert. Das besondere Hörerlebnis vermittelt auf spannende und gleichzeitig unterhaltsame Art während eines Spaziergangs Informationen zum Klimawandel und Klimaschutz, altersgerecht für Erwachsene und Kinder. Das neue Audio Adventure ist ein Projekt von myclimate, ermöglicht mit dem Hauptpartner Danone sowie den Partnern Baumeler Reisen, Luzern Tourismus und der Stadt Luzern. 


Die Schulkinder im Goms üben sich mit Pioniergeist im Klimaschutz

Zürich, den 13.08.2013 – Im Rahmen der Initiative Klimapioniere engagieren sich Schülerinnen und Schüler in der energieregionGOMS für den Klimaschutz. Über 350 Kinder und Jugendliche setzen nach einer Impulslektion eigene Klimaschutzprojekte um, die sie am Klimafest in Fiesch ihren Eltern, Mitschülern und allen Interessierten präsentieren werden. Als besondere Belohnung winkt eine Einladung nach Bern und ein Treffen mit Bertrand Piccard.


Auf der Göscheneralp Bakterien beim Fressen zuhören

Göschenen/Zürich, den 17.Juli 2013 — Die Klimaschutzstiftung myclimate hat gemeinsam mit den Wasserwelten Göschenen und dem Kompetenzzentrum Umwelt und Nachhaltigkeit des ETH-Bereichs (CCES) einen neuen Klimahörpfad realisiert: Das siebte myclimate AudioAdventure dieser Art führt rund um den Göscheneralpsee und ins Vorfeld des Dammagletschers. Der Klimahörpfad vermittelt, was 45 Forscherinnen und Forscher in den letzten Jahren im Rahmen des Projektes BigLink herausgefunden haben.


myclimate-Klimawerkstatt kürt die kreativsten Klimaprojekte 2013 in Baden-Württemberg

Stuttgart, den 15.07.2013 – Die myclimate Klimawerkstatt feierte 2013 eines der erfolgreichsten Projektjahre. 47 Teams haben in diesem Jahr an dem Klimabildungsprojekt teilgenommen. Die besten elf Projekte durften sich in der Baden-Württemberg Stiftung in Stuttgart einem interessierten Publikum präsentieren. Die Jury kürte in den drei Kategorien die besten Projekte, welche sich über Preisgelder bis zu 1.000€ freuen durften, überreicht durch den Amtschef des Umweltministeriums, Ministerialdirektor Helmfried Meinel. Die Klimawerkstatt ist ein Projekt der Klimaschutz-organisation myclimate, das Umweltwissen und Engagement mit Technik und innovativen Ideen verbindet. Auszubildende und Berufsschüler sind aufgefordert, Produkte und Projekte umzusetzen, die CO2 reduzieren und Energieeffizienz fördern oder die Öffentlichkeit zu Maßnahmen gegen den Klimawandel im Alltag animieren.


Spektakulärer Fight und Unterstützung für den Klimaschutz

Zürich, den 1. Juli 2013 – Nur noch wenige Tage bis zum Start des grössten Volksfests in der Schweiz. Das Züri Fäscht 2013 wird auch dieses Jahr zwei Millionen Besucher ans Seebecken locken. Ein besonderes Augenmerk legen die Veranstalter auf die ökologische Verantwortung. Im Rahmen des festeigenen Ökologiekonzeptes hat das Züri Fäscht eng mit der Klimaschutzstiftung myclimate zusammen gearbeitet. Davon profitieren am Ende die Besucher des Festes, denen ein spektakulärer Wrestlingkampf geboten wird, und zwei Klimaschutzprojekte in Indien und Madagaskar.


Preisträger der Klimawerkstatt 2013 ausgezeichnet

Energiegewinnung aus Strassenwärme. Anti-Plastiksäcke und Waste Fashion. Dass mit Kreativität einiges hier in der Schweiz in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz bewegt werden kann, bewiesen auch dieses Jahr wieder Lernende im Rahmen der myclimate Bildungsinitiative Klimawerkstatt.


Wachstum in allen Bereichen – Klimaschutzstiftung myclimate veröffentlicht den Jahresbericht 2012

Zürich, den 13. Juni 2013 – Die Zürcher Klimaschutzstiftung myclimate hat heute ihren Jahresbericht für das Stiftungsjahr 2012 veröffentlicht. In allen drei Bereichen, CO2-Kompensation, Carbon Management Services und Klimabildung, verzeichnet myclimate Wachstum. Der Gesamtertrag der nicht profitorientierten Organisation erreicht mit 13.5 Mio CHF einen neuen Rekordwert. Mit zwei Millionen Tonnen verkauften CO2Reduktionen seit der Gründung in 2002 konnte myclimate zudem Anfang 2013 einen weiteren Meilenstein erreichen. Der Jahresbericht erscheint für 2012 erstmals als interaktives Onlineformat.


Hot Stuff Day: Ausstellung und interkultureller Dialog in Zürich-Noerd

Am gestrigen Abend begeisterte die Hot Stuff Day Ausstellung mit nachhaltig hergestellten Designstücken von Schweizer und Kenianischen Studenten die Besucher im Zürich-Noerd, der kreativen Heimat von FREITAG and AROMA. Initiiert vom Hot Stuff Climate Net, einem Bildungsprojekt von myclimate, diskutierten rund 100 Studenten und Lehrer vor Ort und per online mit ihren Kollegen aus Kenia über inspirierende Produkte, denen mit Kreativität neues Leben eingehaucht wurde.


Audio Adventure Winterthur eröffnet

Der Tag der Stadtführungen in Winterthur bot den passenden Rahmen: seit der Premiere am 20. April können die Besucher das neue myclimate Audio Adventure in Winterthur selbst erleben. Das besondere Hörerlebnis vermittelt unterhaltsam und altersgerecht für Erwachsene, Jugendliche und Kinder während eines Spaziergangs anhand von lokalen Beispielen wie ein klimafreundlicher Alltag lustvoll möglich ist. Das neue Audio Adventure ist ein Projekt der Stiftung myclimate, ermöglicht mit den Partnern Baumeler Reisen, Winterthur Tourismus und Umwelt- und Gesundheitsschutz der Stadt Winterthur. 


Wolkenjagen und Wasserlaufen mit den Ohren

Die Unterengadiner Gemeinde Scuol ist um ein Angebot reicher. Am 18. März öffnet dort das myclimate Audio Adventure. Das besondere Hörerlebnis vermittelt auf spannende und gleichzeitig unterhaltsame Art während eines Spaziergangs die Folgen und Auswirkungen des Klimawandels, altersgerecht für Erwachsene und Kinder. Das neue Audio Adventure ist ein Projekt von myclimate, ermöglicht mit dem Hauptpartner Danone sowie den Partnern Baumeler Reisen und dem Tourismusverband Engadin Scuol Samnaun Val Müstair. Es handelt sich um das sechste Angebot dieser Art in der Schweiz. 


myclimate zeichnet Vorreiter in der Tourismus-Branche aus

Zum zweiten Mal hat die Schweizer Klimaschutzstiftung myclimate an der ITB Tourismus-Unternehmen, die eine Vorreiterrolle im Klimaschutz einnehmen, mit dem myclimate Award ausgezeichnet. Die Gewinner in diesem Jahr sind Tui Cars AG, Hostelling International, Sunstar Hotels und MeinFernbus.de. 


Luthernwehr-Eröffnungsfest Gettnau mit jungen Klimapionieren

Wenn am Freitag, 22. Juni 2012 das neue Luthernwehr in Gettnau offiziell eröffnet wird, sind auch die Gettnauer Klimapioniere nicht weit: Das Klimatheater der Fünft- und Sechstklässler feiert am Eröffnungsfest seine Weltpremiere. Medienschaffende sind am Donnerstag, 21. Juni 2012 herzlich eingeladen, die jungen Klimapioniere am Projektmorgen der Primarschule Gettnau bei den letzten Vorbereitungen zu erleben – Theater-Hauptprobe inklusive! Klimapioniere ist eine Initiative von Swisscom, mit Solar Impulse und myclimate als Partner.


The future we want: Jugendliche fordern von Schweizer Delegation Taten in Rio

„Ich überzeuge meine Familie, mit dem Zug in die Ferien zu fahren – und wünsche, dass sich auch die Schweizer Delegation in Rio voll fürs Klima einsetzt!“ Wie Kantonsschülerin Simona aus Zürich haben 250 Jugendliche aus der ganzen Schweiz Wünsche an die Schweizer Delegation formuliert. Die Karten werden morgen in einer „Video-Postkartenhaus-Aktion“ im Rahmen des neu lancierten myclimate-Jugendnetzwerks Hot Stuff Climate Net übergeben.


Klimapioniere von morgen gesucht

Schulklassen vom Kindergarten bis in die Oberstufen realisieren eigene Klimaschutzprojekte. Lehrpersonen erhalten Unterstützung beim Entwickeln und Umsetzen ihrer Ideen. Dank der Initiative Klimapioniere, die nun auch in der Romandie ins Rollen kommt.


UpEnergy and myclimate Strike Deal to Fund the Manufacture and Sale of Efficient Household Cookstoves in El Salvador

San Francisco, USA and Zürich, Switzerland. (March 19, 2012) – Up Energy Group, Inc. (UpEnergy), a social enterprise that distributes and sells efficient household energy products in the developing world at affordable prices by leveraging carbon finance, and the myclimate Foundation (myclimate), a leading provider of high-quality carbon compensation products and services, have partnered to sell efficient household cookstoves to underserved, poor communities in El Salvador.

The stoves being sold decrease wood consumption by about 50% and significantly reduce indoor air pollution, a leading cause of death and disease in El Salvador.


myclimate verleiht award für herausragendes Engagement im Klimaschutz

Anlässlich der ITB 2012 hat die Klimaschutzorganisation myclimate erstmals in Deutschland den myclimate award für herausragendes Engagement im Klimaschutz in vier Kategorien verliehen.  

Die Gewinner sind TUI Dorfhotels / Iberotels, Studiosus Reisen München, die Kuoni Travel Holding und La Cordée Reisen.


Schüler sparen 6,200 Tonnen CO2

Eine Schulklasse aus Affoltern am Albis hat im Rahmen des Projekts Klimapioniere Autofahrer motiviert, aufs Auto zu verzichten. Mehr als 21'000 Kilometer wurden so über fünf Monate nicht gefahren. Das entspricht einer Einsparung von 6,209 Tonnen CO2. Klimapioniere ist eine Initiative der Swisscom, Solar Impulse und der Klimaschutzorganisation myclimate.


Kenianischer Besuch an der Kanti Reussbühl

Am Dienstag, 30. August kommt ein ganz besonderer Besuch an die Kantonsschule Reissbühl in Luzern. Die 19-jährige Kenianerin Sylvia Nashipae besucht die Schüler dort und erzählt ihnen, was der Klimawandel für die Menschen in ihrem Heimatland bedeutet. Gemeinsam mit der Klimaschutzorganisation myclimate, der Luzerner Kanti-Schülerin Lisa Pfister und dem Sänger Elijah moderiert Sylvia Nashipae den Kick-Off-Anlass für ein ganz besonderes Projekt: In der Kantonsschule Reussbühl werden sich im nächsten Semester alle Lehrpersonen und Klassen dem Thema Klimaschutz widmen. Denn das Motto heisst SCHMAK – Schüler machen Klimaschutz!


Kontaktieren Sie uns!

Kai Landwehr

Teamleiter Marketing | Mediensprecher

kai.landwehr@myclimate.org

+41 44 500 43 50

Bleiben Sie informiert!