Letzte Änderung

Wie viel ist eine Tonne CO2?

Durchschnittlich verursacht eine in der Schweiz lebende Person 14 Tonnen CO2 pro Jahr. Im internationalen Vergleich hat die Schweiz somit einen überdurchschnittlich hohen CO2-Ausstoss pro Kopf. Doch was bedeutet es überhaupt, eine Tonne CO2 zu verursachen und was kann man sich darunter vorstellen? myclimate macht den Vergleich.

Menschliche Aktivitäten verursachen jährlich über 50 Milliarden Tonnen Treibhausgase, was den Treibhauseffekt verstärkt und so den Klimawandel weiter vorantreibt. Um sich diese gewaltige Menge besser vorstellen zu können, hat myclimate Berechnungen für eine einzige Tonne CO2 vorgenommen.

 

Eine Tonne CO2 ist gleich viel wie...

  • 3300 Kilometer mit einem Benzinauto
  • eine Flugstrecke von Frankfurt nach New York
  • 8800 Becher Kaffee
  • ein Ballon mit neun Metern Durchmesser und rund 380m3 Volumen

Bild eines grossen blauen Ballons, der vom Volumen her einer Tonne CO2 entspricht.

Foto: myclimate  

Jedes Jahr füllt eine in der Schweiz lebende Person 14 solcher Ballone und verursacht somit rund 14 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr (inklusive graue Emissionen). Um den fortschreitenden Klimawandel eindämmen zu können, dürfte dieser Pro-Kopf-Ausstoss höchstens 0,6 Tonnen CO2 betragen.

 

Quellen:

 

Mit den myclimate CO2-Rechnern die eigenen Emissionen berechnen und kompensieren.

Jetzt kompensieren

Teilen

Bleiben Sie informiert!