Förderprogramm für Elektro- und Hybridbusse

Projekttyp: Energieeffizienz

Projektstandort: Schweiz

Jährliche CO₂-Reduktion: 710 t

Das Förderprogramm für Elektro- und Hybridbusse unterstützt den Einsatz alternativer Antriebstechniken auf Schweizer Strassen. Der Ersatz konventioneller Dieselbusse durch Elektro- und Hybridbusse spart fossile Treibstoffe ein und vermeidet damit CO₂-Emissionen.

 

Jetzt anmelden!

Die Anzahl Elektro- und Hybridbusse auf Schweizer Strassen ist nach wie vor verschwindend klein. Ihr Anteil wird auf weniger als 1 Prozent geschätzt. Immer noch stellen konventionelle Dieselbusse bei der Neuanschaffung die erste Wahl dar. Diesem Trend konnten auch verschiedene Pilotprojekte mit Elektro- und Hybridbussen nicht entgegenwirken. Hohe Investitionskosten und fehlende Erfahrungswerte gelten dafür als die Hauptgründe.

Das BAFU-registrierte Förderprogramm unterstützt den Einsatz von Elektro- und Hybridbussen bei Neuanschaffungen. Für CO₂-Einsparungen, die durch Elektro- und Hybridbusse generiert werden, können Reduktionsbescheinigungen durch das BAFU ausgestellt werden. Der Erlös aus dem Verkauf der Bescheinigungen ermöglicht es Busbetreibern, ihre Investitionskosten mittelfristig rentabler zu gestalten. Berechnen Sie mit unserem Beitragsrechner (rechte Spalte) den individuellen Förderbeitrag für Ihr Unternehmen.

Das Programm steht ÖV-Betrieben und privaten Busbetreibern gleichermassen in der gesamten Schweiz offen. Als erste Programmteilnehmer setzen seit 2014 die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW), Aare Seeland mobil und das Busunternehmen Eurobus auf seinen Schweizer Routen Hybridbusse ein. Weiter haben die Verkehrsbetriebe Luzern (vbl), die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) sowie das Busunternehmen L’Oiseau Bleu mehrerere Hybridbusse im Einsatz. Neue Teilnehmer stossen laufend dazu.

Das Programm und seine Teilnehmer tragen nicht nur zu wichtigen Emissionseinsparungen bei, sondern leisten durch ihre Pionierrolle auch einen wertvollen Beitrag zur Bewusstseins- und Erfahrungsbildung beim Einsatz von Elektro- und Hybridbussen auf Schweizer Strassen.

Interessiert?

Melden Sie Ihr Bus-Unternehmen per Klick auf den grünen Button oben im Text an. Wir werden uns nach Eingang Ihrer Anmeldung bei Ihnen melden und mit Ihnen die Möglichkeiten einer massgeschneiderten Teilnahme besprechen.

Kontakt 

Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Julia Roth, Projektleiterin Schweizer Klimaschutzprojekte, Tel. +41 44 500 43 50 

Haben Sie gewusst...?
 

Dank der Teilnahme am Förderprogramm für Elektro- und Hybridbusse…

  • Erhält Ihr Busbetrieb für die Anschaffung eines Hybridbusses jährlich ca. CHF 2000.- und für die Anschaffung eines Elektrobusses ca. CHF 8000.
  • Reduzieren Sie CO₂-Emissionen auf Schweizer Strassen. 
  • Übernimmt Ihr Unternehmen eine Pionierrolle und profiliert sich als umweltbewusst. 
  • Trägt Ihr Unternehmen zu einer stärkeren Wahrnehmung alternativer Antriebstechnologien in der Öffentlichkeit bei.

Situation ohne Projekt

Einsatz von Dieselbussen

Beitrag zu den SDG

Projektstandard

BAFU / BFE

Participants

Projektnummer

7813

Bleiben Sie informiert!