Ferienhaus-Heizung per App steuern

Schweizer Chalets unter dem Schnee

Projekttyp: Energieeffizienz

Projektstandort: Schweiz

Projektstatus: Abgeschlossen, Zertifikate erhältlich

Jährliche CO₂-Reduktion: 100 t

Dieses Förderprogramm unterstützte die Installation von Heizungsfernsteuerungen mit 300 Franken. Damit können Heizungen in Ferienhäusern per App gesteuert, Heizkosten gesenkt und insbesondere unnötige CO2-Emissionen eingespart werden.

In der Schweiz gibt es etwa 420'000 Zweitwohnungen. Sie stehen im Durchschnitt 300 Tage im Jahr leer. Viele Ferienhäuser und Ferienwohnungen befinden sich in Bergregionen mit langen Heizperioden und verfügen über eine Öl- oder Gasheizung. Laut einer Studie des Bundesamtes für Energie wird in Zweitwohnungen die Raumtemperatur bei Abwesenheit nur um wenige Grad reduziert, obwohl eine Absenkung bis zur Frostschutztemperatur in Ferienhäusern bzw. bis zu 12 Grad in Ferienwohnungen möglich wäre. Die Beheizung von leerstehenden Liegenschaften führt zu unnötigen Heizkosten und CO2-Emissionen.

Energie sparen fürs Klima und Heizkosten fürs Portemonnaie!

Dank einer Heizungsfernsteuerung können  per Smartphone und App die Heizung im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung gesteuert werden(auch via SMS oder Internet möglich). So können jederzeit bequem die Raumtemperatur bei Abwesenheit abgesenkt und vor Ferienantritt wieder auf die gewünschte Temperatur erhöht werden. Durch die Fernsteuerung der Heizung werden schnell Heizkosten eingespart, ohne Komforteinbusse.

Eine Fernsteuerung, den sogenannten TeleButler®, lässt sich durch einen lokalen Installateur einfach einbauen und an das bestehende Heizsystem anschliessen. Die einfachste Ausführung des TeleButler® inklusive Installation und myclimate-Rabatt ist bereits ab 650 Franken verfügbar. Je nach Ausstattung des Feriendomizils und den Wünschen des Besitzers kosten weitere Lösungen ab 1590 Franken. Hinzu kommen lediglich die Abo-Gebühren von 60 Franken im Jahr. Abhängig von Belegung und Absenktemperatur in einem Ferienhaus können Sie mit einer Fernsteuerung die jährlichen Energiekosten um bis zu 50 Prozent reduzieren. Das sind durchschnittlich bis zu 400 Franken pro Jahr. myclimate förderte die Installation der Heizungsfernsteuerung mit 300 Franken.

Das Förderprogramm ist beendet uns es ist keine Anmeldung mehr möglich.

 

Dieses Projekt trägt zu 2 SDGs bei:

Erhöhung der Energieeffizienz in Gebäuden, dank Reduktion des Energieverbrauches.

Jährlich werden 100 t CO2 eingespart.

Situation ohne Projekt

Unnötiger Verbrauch fossiler Energie in Feriendomizilen

Projektstandard

Partner

Projektnummer

7815

Bleiben Sie informiert!