Klimaschutz inklusive bei drei Millionen Buchungen

myclimate «Cause We Care» hat sich in den letzten zweieinhalb Jahren als umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm im Schweizer Tourismus positioniert. Zum Abschluss der Innotour-Förderphase wurde die Initiative in Bern offiziell lanciert.

myclimate «Cause We Care» sorgt für einen Dialog mit den Kunden und Gästen und generiert Mittel für klimaneutrale Angebote und wirksame Nachhaltigkeitsmassnahmen vor Ort. Mit bis heute 48 teilnehmenden Betrieben wurden alle Erwartungen der Pilotphase übertroffen und bereits drei Millionen Buchungen realisiert, bei denen der Klimaschutz fester Bestandteil ist.

«Die heutige Lancierung von myclimate ‹Cause We Care› ist der Höhepunkt unserer zweieinhalbjährigen Aufbauphase. Wir haben in dieser Zeit 48 Schweizer Tourismusanbieter für den gemeinschaftlichen Klimaschutzansatz begeistern können, den wir vor mehr als zehn Jahren mit den Schweizer Jugendherbergen entwickelt und erfolgreich umgesetzt haben. Gemeinsam mit den bestehenden und vielen neuen Partnern wollen wir auch zukünftig einen massgeblichen Beitrag leisten, den Schweizer Tourismus nachhaltig zu verändern. Ein spezieller Dank geht an dieser Stelle dem Innotour-Programm des SECO, welches den Aufbau des Programms seit 2017 unterstütz hat», sagt Basil Gantenbein, Projektleiter myclimate «Cause We Care». 

Urs Wohler, Geschäftsführer Niesenbahn AG und «Cause We Care»-Partner der ersten Stunde, würdigt das Programm: «Wir sind von Beginn an Teil von ‹Cause We Care›, weil wir gemeinsam mit einem immer grösser werdenden Netzwerk Lösungen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Tourismus erreichen wollen. Die Initiative bringt Anbieter und Kunden zusammen und vereint lokale Massnahmen mit der Verantwortung für das globale Klima».

Erfolgsgeschichte myclimate «Cause We Care»

Seit Start des Projektes hat myclimate «Cause We Care» nachweislichen Klimaschutz bewirken können und nachhaltige Innovation vor Ort gefördert. Gemeinsam mit den Partnern konnten bis heute 2.95 Millionen «Cause We Care»-Buchungen realisiert werden. Dank der freiwilligen Gästebeiträge sind diese Buchungen klimaneutral und fördern die lokale Nachhaltigkeit. Insgesamt wurden mehr als 45'000 Tonnen CO2 in myclimate Klimaschutzprojekten kompensiert und knapp drei Millionen Franken für Klimaschutzmassnahmen vor Ort mobilisiert. Zu den «Cause We Care»-Partnern gehören Unternehmen aus der Hotellerie und dem Beherbergungssektor, Bergbahnen, Destinationen, Veranstaltungs- und Tourenanbieter. Mit der Lancierung wird myclimate «Cause We Care» neu auch auf Französisch in der Romandie angeboten. Umsetzungspartner hierfür ist der myclimate-Partner ecoLive aus Genf.

Zahlreiche neue Partner

Alleine im letzten Halbjahr haben sich rund 20 Anbieter aus unterschiedlichen Bereichen myclimate «Cause We Care» neu angeschlossen. Aus der Hotellerie neu zur Initiative gestossen sind die Häuser der Tschuggen Hotel Group, die zehn Betriebe der Sunstar Hotels, das Hotel Schweizerhof Bern & THE SPA, The River House Boutique Hotel in Andermatt, das Centro Magliaso sowie das CERVO Mountain Boutique Resort in Zermatt. Im Eventbereich dürfen sich Gäste neu am Ski-Weltcup Adelboden, den zwei Rennen von IRONMAN Switzerland in Thun und Rapperswil, an allen Events der mrw events gmbh sowie am Swiss Epic über die Möglichkeit zu mehr Klimaschutz freuen. Ebenso konnten mit Thurgau Travel, dem Cruise & Ferry Center sowie der GAST AG erste Tour Operators für das Programm gewonnen werden. Als Highlight runden die beiden Top-Destinationen Zürich und Davos-Klosters die Runde neu dazu gekommener Partner ab.

Vielfältiger Netzwerktag zur offiziellen Lancierung

Am Dienstag den 12. November wurde myclimate «Cause We Care» im Hotel Schweizerhof Bern mit einer Netzwerktagung offiziell lanciert. Vor rund 90 Teilnehmenden diskutierten dort Prof. Stefan Forster von der ZHAW, Richard Kämpf vom SECO, Marc Sommer vom STV, der Hotelier des Jahres 2018 Kurt Baumgartner, Roland Zegg von grischconsulta und Samuel Wille von Schweiz Tourismus zu den Herausforderungen und Chancen für einen nachhaltigen Tourismus in der Schweiz.

Mit den Schweizer Jugendherbergen, der TESSVM AG (Tourismus Engadin, Scuol, Samnaun, Val Müstair), den Pizolbahnen sowie dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 Zug stellten vier «Cause We Care»-Partner erfolgreiche Umsetzung vor. Die im Thema vorbildlichen Schweizer Jugendherbergen zeigten eindrücklich die Entwicklung ihrer betrieblichen Nachhaltigkeit auf, welche dank dem «Cause We Care»-Ansatz seit 2008 massgeblich gesteigert werden konnten. TESSVM als Destinationsorganisation hat insbesondere durch einen starken Einbezug von lokalen Leistungsträgern eine hohe Beteiligungsrate von mehr als 60% erzielen können. Die Pizolbahnen stellten umfangreiche Kommunikationsmassnahmen vor, mit denen sie ihre Kundschaft für myclimate «Cause We Care» sensibilisieren. Unter anderem gibt es neu eine komplett auf das Programm «gebrandete» Nachhaltigkeitsgondel mit Informationen rund um das Nachhaltigkeitsengagement der Pizolbahnen sowie eine Fotobox, welche eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Programm möglich macht. Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest wiederum nutzte myclimate «Cause We Care» als Dach für ein ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept. Durch die enge Verzahnung des Organisationskomitees mit Sponsoren und den Festbesuchenden wurden eine klimaneutrale Durchführung und bleibende Massnahmen vor Ort angegangen.

Im zweiten Teil wurden konkrete Nachhaltigkeitslösungen für die Praxis vorgestellt. Die Breite des Angebotes beinhaltete erste Schritte zur Implementierung von myclimate «Cause We Care», die betriebliche Ökobilanzierung mit myclimate smart3 und Ressourceneffizienzberatungen, die Vermeidung von Foodwaste durch die digitale Lösung von KITRO, Nachhaltigkeitszertifizierungen mit den Partnern TourCert und ibex fairstay sowie die komplett chemiefreie Raumreinigungslösung Medicleantec Microsteam.

myclimate «Cause We Care»

«Cause We Care»-Teilnehmer bieten ihren Kundinnen und Kunden bzw. ihren Gästen bei der Buchung einer Leistung oder dem Kauf eines Produkts die Möglichkeit, freiwillig einen kleinen Betrag in Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu investieren. Mit einem Teil dieses Beitrages werden die mit dem Produkt verbundenen klimaschädlichen Emissionen über hochwertige Klimaschutzprojekte der Stiftung myclimate ausgeglichen. Das Produkt bzw. die Dienstleistung wird klimaneutral.

Das Besondere an myclimate «Cause We Care» ist, dass im gleichen Zug das anbietende Unternehmen beziehungsweise die anbietende Destination den Beitrag verdoppelt und im selben Umfang in einen zweckgebundenen Fonds einzahlt. Zusammen mit den verbliebenden Kundenbeiträgen werden aus dem Fonds Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmassnahmen vor Ort finanziert. Die Mittelverwendung des Fonds und die lokalen Projekte werden von myclimate verifiziert. Das Programm wurde bis zur offiziellen Lancierung gefördert durch Innotour, dem Programm für Innovationsförderung im Tourismus des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO.

Diese Partner haben sich myclimate «Cause We Care» angeschlossen.

Bleiben Sie informiert!