Coop – CO₂-Vermeidung in der Lieferkette

Coop initiiert und finanziert Klimaschutz und Nachhaltigkeit seit 2007 in internationalen Projekten. Seit 2017 finanziert Coop bewusst Projekte innerhalb der eigenen Lieferkette in der Schweiz, so dass Bauern und Verarbeiter profitieren, die für die nachhaltigen Eigenmarken Coop Naturaplan und Miini Region produzieren.

Initiiert von Coop hat myclimate in Zusammenarbeit mit WWF und BioSuisse drei eigene, lokale Klimaschutzprogramme in der Schweiz erarbeitet. Partner dieser Klimaschutzprojekte sind Schweizer Bio-Landwirte und Bio-Verarbeiter sowie Miini-Region-Landwirte und -Verarbeiter. Damit setzt Coop nun einen Teil der eigenen Klimaschutzprojekte entlang der Lieferkette direkt in der Schweiz um. Dass ein Schweizer Detailhändler dadurch kleine, aber nachhaltig orientierte Betriebe in der Schweiz fördert und damit gleichzeitig Klimaschutz bewirkt, ist vorbildlich und pionierhaft.

Coop finanziert und initiierte das Programm im Rahmen von Taten-statt-Worte. myclimate ist für die Projektleitung und Durchführung zuständig. Der WWF achtet zusätzlich auf höchste Anforderungen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Bio Suisse unterstützt das Projekt mit ihrem Know-how und Kontakt zu den Bio-Betrieben.


Mit den Klimaschutzprojekten im Inland möchten wir auch in unseren Schweizer Wertschöpfungsketten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Bruno Cabernard, Leiter Nachhaltigkeit Coop

Möchten Sie auch Partner von myclimate werden?
Kontaktieren Sie uns!

Bleiben Sie informiert!