ESAF2019 Zug – die nachhaltigste Grossveranstaltung der Schweiz

Die Vision des Eidgenössischen Schwing- und Älpler Fest 2019 (ESAF) in Zug war nicht nur ein stimmungsvolles und sportlich einmaliges Fest zu organisieren, sondern, als grösster Sportanlass der Schweiz, auch aus ökologischer und sozialer Sicht erfolgreich zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde zum ersten Mal eine Stabstelle Nachhaltigkeit geschaffen und ein umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement ins Leben gerufen. Die Stiftung myclimate unterstütze die Stabstelle bei strategischen Entscheiden, der Berechnung der Emissionen des Events und den Kommunikationsmassnahmen vor Ort. Zudem war myclimate an der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts beteiligt.

Um ein nachhaltiges Event dieser Grössenordnung zu organisieren, war es wichtig, dass alle Beteiligten involviert wurden: Das Organisationskomitee (OK) ESAF, die Partner und Sponsoren sowie auch die Besucher*innen vor Ort. Hierfür wurde in Zusammenarbeit mit myclimate ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept erstellt, dass alle Bereiche der Nachhaltigkeit genau ins Auge nahm. Aus diesem Konzept wurden konkrete Massnahmen erarbeitet, um ein möglichst nachhaltiges Fest durchzuführen. Hierzu gehörte beispielsweise ein gut durchdachtes Abfallmanagement, die inkludierte öV-Nutzung in den Tickets, der Verzicht auf einen umfassenden Festführer, das umweltfreundliche Sampling der Sponsoren und ein neues Depotkonzept zur Verringerung der Abfallmenge.

Der Einbezug der Besucher*innen und die Kommunikation am Fest war ein wichtiges Anliegen der Stabsstelle. Mit der Kampagne «Bist auch du dabei?» des myclimate Programms «Cause We Care» wurden die Besucher*innen des ESAF auf verschiedenen Wegen dazu animiert einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Herzstück hierbei war ein Depotkonzept, bei welchem das Flaschendepot freiwillig in den Nachhaltigkeitstopf gespendet werden konnte. Beim Kauf eines Parktickets oder des berühmten Schwinger Menüs landete ein Teil des Betrags automatisch im Klimaschutz. Alle geleisteten Beiträge der Besucher*innen wurden wiederum vom ESAF verdoppelt. Mit einem Engagement konnte so gleich eine doppelte Wirkung erzeugt werden.

 

«Ein Anlass in dieser Grösse hat unweigerlich Folgen für die Region, die lokale Gesellschaft und die Umwelt. Aufgrund der urbanen Lage und den idealen örtlichen, sowie gesellschaftlichen Gegebenheiten muss es das Ziel sein, das bisher nachhaltigste Eidgenössische Schwingfest durchzuführen. Dem OK ist es deshalb ein grosses Anliegen, dass die Aspekte der Nachhaltigkeit sowohl in der Planung, wie auch in der Umsetzung des ESAF 2019 einen hohen Stellenwert einnehmen. Deshalb geht das ESAF 2019 eine strategische Nachhaltigkeitspartnerschaft mit myclimate» 

Heinz Tännler, OK-Präsident und Regierungsrat

 

 

In folgenden Klimaschutzprojekten werden die Emissionen des ESAF 2019 Zug kompensiert

 

Hier geht es zu den Medienmitteilungen:

Press Release 1

Press Release 2

Möchten Sie auch Partner von myclimate werden?
Kontaktieren Sie uns!

Bleiben Sie informiert!