Informations- und Kommunikationstechnik (IT / ICT)

Der Megatrend Digitalisierung schreitet mit atemberaubendem Tempo voran. Die Menge der weltweit erzeugten Daten hat sich zwischen 2012 und 2020 verzehnfacht und wird sich bis 2025 erneut verdreifachen – auf 181 Zettabyte (Quelle: Statista). Das bedeutet auch eine starke Zunahme des globalen Stromverbrauchs und der entstehenden CO₂-Emissionen.  

Ob privat oder beruflich, bewusst oder unbewusst – überall werden smarte Lösungen wie mobiles Internet, Cloud Storage & Cloud Computing genutzt. Katalysiert durch die Covid-19-Pandemie, arbeiten immer mehr Menschen im Homeoffice, halten Video-Konferenzen ab und speichern ihre Daten in der Cloud. Das Internet of Things (IoT) hat Einzug in jegliche Lebensbereiche gehalten. Vom Auto, über die Gartenbeleuchtung bis hin zur Heizung ist heutzutage fast alles vernetzt und kann vom Handy aus gesteuert werden. Das Nutzen von Streamingdiensten gehört zum Alltag inzwischen ebenfalls dazu. All das benötigt Strom.

2020 lag der Anteil der ICT-Branche am globalen Stromverbrauch noch bei maximal 3,2 %. Bis 2030 ist mit einer Steigerung um 20 % zu rechnen. Die großen Mengen an Energie, die hierfür benötigt werden, verursachen auch große Mengen an klimaschädlichen Emissionen. Die Industrie bietet inzwischen diverse Lösungen an, die die Themen Energieeffizienz und CO2-Emmissionsreduktion im Fokus haben.

 

Im Sinne des Klimaschutzes stellen sich u.a. Fragen wie diese:

  •     Soll ich als Unternehmen in eine Inhouse-Server-Architektur investieren, oder meine Daten in Rechenzentren auslagern?
     
  •     Welche ICT-Endgeräte haben über den Lebenszyklus (Produktion, Betrieb bis Entsorgung) die beste CO2-Bilanz?
     
  •     Wie oft soll ich ICT-Hardware austauschen, wenn neuere Generationen viel Energie-effizienter sind?

Swisscom
Success Story

Für Mobilfunkgeräte hat Swisscom gemeinsam mit myclimate eine Methodologie für eine Umweltbewertung entwickelt. Als erste Schweizer Mobilfunkanbieterin vergibt Swisscom für hervorragende Geräte bis zu fünf Umweltpunkte.

Klimastrategie

myclimate bietet Unternehmen eine umfassende Klimastrategie an, die Ihnen dabei hilft, ihre Klimabelastung erheblich zu reduzieren und langfristig Netto-Null zu erreichen.

Sie können alle Dienstleistungen und Produkte von myclimate auch einzeln umsetzen. Falls Sie an einem bestimmten Produkt oder einer spezifischen Dienstleistung interessiert sind, finden Sie diese hier:

 

Emissionen berechnen

Erhalten Sie eine Bestandsaufnahme zu den CO2-Emissionen in Ihrem Unternehmen. Die Berechnung des CO2-Fußabdrucks ist der erste Schritt zum erfolgreichen Klimaschutz. Dadurch erkennen Sie die wirksamsten Hebel in Ihrem Unternehmen, um Ihre Emissionen zu senken.

Mehr dazu

Emissionen reduzieren

Optimieren Sie Ihre Wertschöpfungskette und verbessern Sie ihren CO2-Fußabdruck für Ihr Unternehmen. Reduzieren Sie Ihre CO2-Emissionen und leisten Sie damit Ihren Beitrag zum Erreichen der Pariser Klimaziele. Realisieren Sie Effizienzsteigerungen und profitieren Sie dabei von möglichen Kosteneinsparungen sowie von Wettbewerbsvorteilen als verantwortungsvoll und klimafreundlich positioniertes Unternehmen.

Mehr dazu

Mitarbeitende schulen und aktivieren

Mitarbeitende sind Teil erfolgreicher Klimaschutzmaßnahmen im Unternehmen. Denn am Ende sind es die Menschen, die Entscheidungen fällen, kreativ sind und Veränderungen vorantreiben. Daher empfehlen wir das aktive Einbeziehen Ihrer Mitarbeiter*innen. Nicht zuletzt festigen Sie damit gleichzeitig Ihren Status als modernes, attraktives Unternehmen.

Mehr dazu

Klimaschutz kommunizieren und engagieren

Kommunizieren Sie Ihre Klimaschutzbemühungen und Ihre Erfolge. So können Sie sich glaubwürdig und transparent als verantwortungsbewusstes und progressives Unternehmen positionieren. Profitieren Sie von einem verstärkten Marken- und Wiederkennungswert und motivieren Sie andere Unternehmen und Privatpersonen, sich für den Klimawandel einzusetzen.

Mehr dazu

Unsere Partner

  • Alle
  • Bau- und Werkstoffbranche
  • Druck und Verpackung
  • Einzel- und Detailhandel
  • Energie- und Kraftstoffversorgung
  • Events, Messen und Veranstaltungen
  • Fashion und Textilien
  • Finanzdienstleistungen
  • Hotellerie und Gastronomie
  • Industrie
  • Informations- und Kommunikationstechnik - IT / ICT
  • Kosmetik und Hygiene
  • Lebensmittel und Getränke
  • Luftfahrt und Flugindustrie
  • Mobilität und Transport
  • Pharma und Medtech
  • Sport-​ und Outdoor Hersteller und Händler
  • Sportorganisationen
  • Tourismus und Freizeit
  • Andere

Bleiben Sie informiert!