Partnerportrait Etraveli Gruppe

Die im Jahr 2000 gegründete Etraveli Gruppe war eines der ersten Unternehmen, das die Online-Buchung von Flugtickets anbot. Heute bedienen die Etraveli-Plattformen fast 14 Millionen Kunden pro Jahr, was Etraveli zu einem der führenden Online-Reisebüros in Europa macht. Etraveli beschäftigte sich frühzeitig mit seinen eigenen Auswirkungen auf das Klima. Claes Tellman, Chief Communication Officer bei Etraveli, spricht über die Verantwortung von Online-Buchungsmaschinen und die Zusammenarbeit von Etraveli mit myclimate.

Herr Tellman, erzählen Sie uns bitte ein wenig mehr über Etraveli und Ihre Plattformen und Marken?

Die Etraveli Group ist eine führende E-Commerce-Gruppe im Bereich Online-Reisen. Mit einem breiten Angebot an Flugtickets, Hotelunterkünften und reisebezogenen Dienstleistungen sind wir in 72 Ländern auf sechs Kontinenten mit Marken wie Gotogate, FlightNetwork und mytrip.com vertreten. Wir sind ein schnell wachsendes Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitenden. Im Jahr 2018 haben wir 12 Millionen Passagiere bedient. Unser Hauptsitz befindet sich in Schweden, mit weiteren Büros in Griechenland, Kanada und Indien.

 

Sie haben kürzlich eine Zusammenarbeit mit myclimate begonnen. Warum haben Sie sich für myclimate als Partner entschieden?

Da wir ständig wachsen und immer globaler werden, waren wir auf der Suche nach einem Partner, der sowohl lokal als auch global arbeitet. Ausserdem wollten wir die Möglichkeiten zur Kompensation von Reisenden, zur Unterstützung von Bildungsinitiativen und zur Unterstützung von Umweltprojekten einbeziehen. myclimate bot all diese Möglichkeiten an.

 

Wo sehen Sie Potenziale für mehr Klimaschutz in Ihrem Unternehmen?

Das größte Potenzial liegt in einem höheren Umweltbewusstsein und somit in der Änderung des Verbraucherverhaltens. Dadurch könnte der Grossteil der Reisenden auch zu Erbringung von Kompensationsleistungen gebracht werden.

 

Warum ist Nachhaltigkeit im Allgemeinen und die Übernahme von Verantwortung für das Klima mehr als eine Marketinggeschichte für Etraveli?

Als Teil der Reisebranche, die sich auf den Flugverkehr konzentriert, müssen wir dies sehr ernst nehmen und alles in unserer Macht stehende tun, um Aktivitäten zur Förderung der Nachhaltigkeit zu unterstützung und selbst umzusetzen.

 

Viele Global Player wie booking.com, die Expedia-Gruppe oder Newbies wie getyourguide wachsen schnell und verändern den gesamten Reise- und Tourismussektor radikal. Sehen Sie darin eine Chance oder Bedrohung für eine nachhaltigere Art zu reisen?

Wir sehen dies nicht als Bedrohung, im Gegenteil, die Gesamtheit der Reisenden verfügt über eine sehr starke Verhandlungsposition und -macht. Sie wir mithilfe ihrer Meinungen und ihrem Verhalten dafür sorgen, dass die Luftfahrtindustrie mit der Zeit nachhaltig wird.

 

Was halten Sie von der in Schweden entstandenen Bewegung "flygskam"?

Wir sind überhaupt nicht überrascht. Schweden hat eine lange Tradition im Umweltbewusstein. Dies hat in vielen Bereichen weitgehend positive Auswirkungen auf die öffentliche Meinung und das Verbraucherverhalten.

Kontaktieren Sie uns!

Kai Landwehr

Leiter Corporate Marketing

+41 44 500 43 50

Bleiben Sie informiert!