Klimaschutzprojekte in der Schweiz

Mit unseren Inland-Projekten höchster Qualität treiben wir messbaren Klimaschutz in der Schweiz voran. Unsere Klimaschutzprojekte decken die Bereiche Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Natur, Mobilität und Landwirtschaft ab, und tragen zur nachhaltigen Entwicklung bei.

Grundsätzlich wird zwischen verpflichtender und freiwilliger Kompensation unterschieden. Sowohl im Verpflichtungsmarkt als auch bei der freiwilligen Kompensation gelten unsere hohen Qualitätskriterien und Standards. Dazu gehören Bescheinigungen gemäss BAFU/BFE-Richtlinien sowie Emissionsreduktionen, die von myclimate registriert werden (myclimate CH VER).

 

Verpflichtender CO2-Markt (BAFU registriert)

Seit 2013 und bis voraussichtlich Ende 2030, mit Inkrafttreten des revidierten CO₂-Gesetzes, gilt in der Schweiz eine Kompensationspflicht für Treibstoffimporteure. Diese sind verpflichtet, einen Teil der CO₂-Emissionen, welche durch Treibstoffe für den Verkehr verursacht werden, mit Emissionsreduktionsbescheiniugungen im Inland zu kompensieren. Das BAFU ist die Vollzugsbehörde der CO₂-​Verordnung. Sie genehmigt und registriert Projekte und stellt die CO₂-​Bescheinigungen aus.

 

Freiwilliger CO2-Markt (CH VER)

Daneben bietet unser Portfolio zahlreiche Projekte im Inland für die freiwillige Kompensation von Treibhausgasemissionen für Private und Firmen an.

 

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung sämtlicher myclimate-Klimaschutzprojekte in der Schweiz für Ihre private oder geschäftliche Kompensation im freiwilligen sowie im verpflichtenden CO2-Markt:
 

Bleiben Sie informiert!